13.12.2014, 16:28 Uhr

Graffitimaler "Thor" ausgeforscht

(Foto: Ewald Fröch/Fotolia)
Ein Mann aus Alberndorf in der Riedmark konnte nun als Graffitimaler ausgeforscht werden. Der Mann wird beschuldigt von September 2014 bis Ende November 2014 insgesamt 25-mal den Schriftzug „Thor“ im Stadtgebiet Linz auf Stromkästen, Postkästen, Fahrscheinautomaten, Hausfassaden, Garagentore, etc. mittels Acrylstift oder weißem Korrekturlack aufgemalt zu haben.

Der Mann wurde am 2. Oktober 2014 von Polizisten auf frischer Tat betreten, als er im Stadtteil Bulgariplatz einen Schriftzug auf die Fensterscheibe eines leerstehenden Geschäftsgebäudes zeichnete. Bei den Ermittlungen konnten 24 weitere beschmierte Gebäude und Einrichtungen ausgeforscht werden. Der Schaden beträgt mehr als 11.000 Euro. Der Alberndorfer ist geständig. Er habe sich mit seinem Künstlernamen auf diversen Einrichtungen verewigen wollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.