08.10.2014, 09:05 Uhr

Großer Besucheransturm bei der WearFair & mehr

Mehr als 11.000 Besucher betraten vergangenes Wochenende die Tabakfabrik um die WearFair & mehr zu besuchen. (Foto: Global 2000)

Mit dem neuen Rekord von mehr als 11.000 Besuchern war die WearFair & mehr 2014 ein voller Erfolg.

Die WearFair & mehr setzt ihre öko-faire Erfolgsgeschichte fort. In ihrer siebten Auflage übertraf sie heuer mit mehr als 11.000 Besuchern und über 200 Ausstellern alle bisherigen Rekorde. Dabei zeigte sich auch wie vielfältig und alltagstauglich das Angebot aus den Bereichen Mode, Ernährung und Lifestyle sowie Mobilität, Geldanlagen und Tourismus in puncto Nachhaltigkeit mittlerweile ist. Der große Besucherandrang, auch aus anderen Bundesländern, zeigte, dass die WearFair & mehr längst keine lokale Veranstaltung mehr ist und Produkte für einen öko-fairen Lebensstil kein Nischendasein mehr fristen, sondern viele Menschen begeistern. "Ich habe eine unglaubliche Freude mit der Entwicklung der WearFair & mehr", sagt Eva Schobesberger, Stadträtin der Grünen. Auch die WearFair & mehr-Geschäftsführerin Maria Wimmer blickt auf ein überaus erfolgreiches Wochenende zurück: "Heute steht Nachhaltigkeit für Design, Geschmack und Lebenslust. Wie gut sich das anfühlt, zeigt die WearFair & mehr nun schon seit vielen Jahren und ich freue mich, dass so viele Menschen sich dazu inspirieren lassen und gemeinsam mit uns viele kleine Schritte auf dem Weg zu einer nachhaltigen Welt machen."

Linz ist FairTrade-Stadt
Im Zuge der WearFair wurde auch die Stadt Linz für ihre fairen Handelsbeziehungen ausgezeichnet und ist nun "FairTrade-Stadt". "Es freut mich sehr, dass das Engagement der Stadt, welches vor allem der Initiative der Grünen zu verdanken ist, angenommen wurde", sagte Bürgermeister Klaus Luger. "Alle die in der Stadt für den Einkauf verantwortlich sind, haben zusammengeholfen", sagt Eva Schobesberger. Erfreut zeigte sich auch die zuständige Projektleiterin von Südwind, Nora Niemetz. "Die Zusammenarbeit mit der Stadt funktioniert sehr gut. Es ist uns sehr wichtig, Fairtrade ins Bewusstsein zu rufen."
0
1 Kommentarausblenden
15
Leah Reinprecht aus Grieskirchen | 08.10.2014 | 20:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.