30.03.2017, 12:38 Uhr

"Gut für Dich": Wohlbefinden und Körperpflege ist den Oberösterreichern wichtig

Ein gepflegtes Äußeres sowie Erholungs- und Verwöhnprogramme sind den Oberösterreichern wichtig. (Foto: Winfried Flohner)

Die neue Studie der WKOÖ "Gut für Dich" zeigt, dass den Menschen sowohl Körperpflege als auch Erholungszeiten immer wichtiger werden.

Für neun von zehn Oberösterreichern sind Erholungszeiten besonders wichtig. Dies ergab die aktuelle Studie der oberösterreichischen Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure, die vom market Institut durchgeführt wurde. Gefragt wurden die Oberösterreicher bezüglich Wohlbefinden, Körperpflege und dem Wellnessangebot . Zum Thema Wohlbefinden gaben 87 Prozent der 18-jährigen an, dass sie sich wohl fühlen. Als Wohlfühlfaktoren wurde vor allem ein gut funktionierendes Familienleben und das Ausbleiben von körperlichen Beschwerden und finanziellen Sorgen angegeben. Aus der Studie geht klar heraus, dass vor allem die Erholung immer wichtiger wird. Für neun von zehn Befragten sind einige Stunden Zeit für Verwöhnprogramme wichtig. Insbesondere Frauen, nämlich 49 Prozent der 30 bis 49-jährigen sind regelmäßige Wellnessbehandlungen besonders wichtig.

Steigende Zahlen der Fachinstitute

Dass die Oberösterreicher immer mehr Wert auf ein gepflegtes Äußeres legen, bestätigt auch die Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der Wirtschaftskammer Oberösterreich (WKOÖ). "Seit Ende 2011 ist die Anzahl unserer Mitglieder von knapp 2.000 auf derzeit über 2.700 Mitglieder angewachsen. Auch die Anzahl der aktiven Gewerbeberichtigten nimmt jährlich zu", sagt Landesinnungsmeisterin Eva Danner-Parzer.

Neben Massagen sind vor allem Maniküre und Pediküre gefragt

66 Prozent der Befragten gaben in der Studie an, Erfahrungen mit Massagen zu haben. Das Massageangebot werde dabei von Frauen wie von Männern gleichermaßen in Anspruch genommen. Aber auch Behandlungen wie Nagel- und Fußpflege, sowie andere kosmetische Körperanwendungen werden von Männern und Frauen beansprucht. Einzig Nageldesign und Make-up sind Dienstleistungen, die ausschließlich von Frauen genutzt werden. Anders bei Gesichtsbehandlungen und Maniküre, hier zeigten sich auch Männer interessiert.

Kompetenz und Hygiene wird besonders gefordert

Kompetenz, Sauberkeit und Hygiene gelten zu den zentralen Anforderungen, die aus der Studie herausgehen. Vor allem Hygiene und eine fundierte Ausbildung sind den Befragten sehr wichtig. Aber auch Beratungsqualität, Freundlichkeit und eine hohe Produktqualität bei kosmetischen Behandlungen stehen im Fokus.
Bei Älteren Personen sind Zertifizierungen vermehrt gefragt. Überraschend ist hingegen, dass ein günstiger Preis nur jedem Zehnten wichtig ist. "DIe Ergebnisse zeigen, dass die Oberösterreicher bereit sind, für eine ansprechende Dienstleistung auch angemessen zu bezahlten", so Danner-Parzer. Bezüglich Hygiene werde außerdem 2017 ein Oö. Hygienezertifikat eingeführt. Auf freiwilliger Basis können sich so Institute zertifizieren lassen.

Neuer Auftritt der Innung mit Homepage, Blog und Magazin

Seit Feburar ist die neue Homepage gutfuerdich.atonline. Hier sollen alle Themen rund um Wohlfühlen, Vitalität, Schönheit und gesundes und bewusstes Leben angeboten werden. Mithilfe eines Gut-für-Dich-Blogs will man außerdem einen neuen Weg in der Kommunikation beschreiten und so informieren und Aufklärungsarbeit leisten. Nicht nicht online, sondern auch mittels eines neuen Magazins präsentiert sich die Innung. Das halbjährlich erscheinende Heft soll ein "informatives und interessant zu lesendes Magazin" sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.