22.06.2017, 08:39 Uhr

Jedes zweite Auto fährt mit Nemak-Bauteilen

Neben der Produktionsstätte in Linz verfügt Nemak weltweit über Gießerei-Betriebe in 16 Ländern. (Foto: Nemak)

Der Nemak-Standort in Linz entwickelt und produziert Zylinderköpfe für Automobilhersteller.

LINZ (vcp). BMW, Porsche, Ford, Audi und General Motors: Sie alle enthalten die in Linz produzierten Zylinderköpfe der Firma Nemak. Das weltweit vertretene Unternehmen stattet jedes zweite Auto mit Bauteilen aus. Der Standort in Linz ist einer von mehreren wichtigen Entwicklungs- und Produktionsstätten des mexikanischen Unternehmens.

Entwicklungshoheit

Die Nemak Linz GmbH hat sich auf Motorenguss, also den Bau von Aluminium-Zylinderköpfen für die europäische Automobilindustrie spezialisiert. Als solche besitzt sie auch die Entwicklungshoheit für den gesamten europäischen und asiatischen Raum. In Linz werden regelmäßig neue Technologien erforscht und entwickelt. Bei maximalem Einsatz können die ungefähr 537 Mitarbeiter, darunter 19 Lehrlinge, bis zu 5.000 Zylinderköpfe am Tag produzieren, jährlich sind es mehr als eine Million. Gegründet wurde die Gießerei bereits seit 1946, damals unter dem Namen "Giesserei Mandl & Berger". Nach mehreren Übernahmen ist sie seit 2007 Teil der Nemak Gruppe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.