02.09.2014, 09:30 Uhr

Kunstuniversität Linz präsentiert LINZER PLANET

Foto: Arthur Vieböck

LINZER PLANET
Installation von Arthur Viehböck

Einladung zur Präsentation
Mittwoch, 17. September 2014, 18.00 Uhr
Kunstuniversität Linz, Hauptplatz 8, Aula


Begrüßung: Rektor Univ.Prof.Dr. Reinhard Kannonier
Zur Ausstellung spricht em.O.Univ.Prof. Helmuth Gsöllpointner
Ausstellungsdauer: 18. und 19. September 2014, 9.00 bis 18.00 Uhr

Der LINZER PLANET ist eine kinetische Metallskulptur, bestehend aus einer spiralförmigen Schienenbahn und dem sich darauf bewegenden „Planeten“.
Die Bahn des Planeten ist in Anlehnung an die mathematische Formel für das Möbius-Band berechnet und gefertigt. Diese Bahn umschlingt den angedeuteten Torus viermal, um so in eine unendlich
fortlaufende Bewegung zu münden. Der Planet ist eine Kugel aus 60 gleichgroßen Fünfecken (Pentagonhexakontaeder). Die gezeigte Skulptur ist ein Funtionsmodell für eine Großplastik, bei der die Planetenoberfläche mit Solarpanelen bestückt ist und somit ohne äußere Stromzufuhr auskommt.

Der Metallplastiker und Techniker Arthur Viehböck wurde 1946 in Linz geboren und lehrte 19 Jahre an der Studienrichtung Metall bzw. der Studienrichtung raum&designstrategien an der Kunstuniversität Linz.

Video: http://vimeo.com/linzerplanet
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.