20.01.2018, 14:21 Uhr

Linzer Fahrrad-Startup My Esel gewinnt ISPO Brandnew Award 2018

Riesiger Erfolg für das Linzer Fahrrad-Startup My Esel: das erste Maßfahrrades, das in industrieller Fertigung produziert wird, gewann den arrivierten ISPO Brandnew Award.
Der Preis gilt als der größte Jungunternehmerwettbewerb im Sports Business.
My Esel reiht sich damit ineine illustre Reihe ehemaliger Preisträger wie GoPro, Maloja oder On ein. My Esel setzte sich gegen hunderte Einreichungen aus der ganzen Welt durch.

"Der ISPO Award ist ein unglaublicher Erfolg und eine sensationelle Bestätigung für MyEsel. Wir konnten die Jury mit unserem Konzept des maßgefertigten Fahrrades für jedermann überzeugen. My Esel verändert die Art und Weise, wie Fahrräder produziert und verkauft werden, grundlegend. Das wurde offensichtlich von der Jury honoriert“, sagt Christoph Fraundorfer, Gründer von My Esel.

My Esel ist ein spektakuläres, neues Fahrradkonzept.
Ein Algorithmus berechnet Rahmenabmessungen und die Geometrie jedes Fahrrades vor der Produktion individuell für jeden Käufer. Die Produktionsdaten werden von der Software erstellt. Das bedeutet Maßfertigung trotz Serienproduktion. Das Fahrrad wird perfekt auf die Körperproportionen und den Fahrstil des Käufers abgestimmt - ein Vorgang, der bisher nur in Handarbeit vor allem im Rennradbereich zu sehr hohen Kosten umgesetzt werden konnte. „My Esel ist somit das weltweit erste Maßrad, das in Massenproduktion gefertigt werden kann", so Heinz Mayrhofer, Co-Founder von My Esel.
Bei der Entwicklung der Software arbeitet das Startup mit dem Orthopädischen Spital in Wien-Speising, ausgewiesenen Experten inder Fahrrad-Ergonomie, zusammen.

Die unvergleichliche Individualität von My Esel Fahrrädern wird auch durch den Rahmen aus Holz unterstrichen. Das Material sieht aber nicht nur extrem ungewöhnlich aus, sondern ist auch aus mechanischer Sicht spannend: „Holz ist ein Faserwerkstoff, ganz ähnlich wie Carbon, aber im Gegensatz dazu organisch gewachsen und nachhaltig. Holz federt und ist trotzdem steif. Mit der richtigen Verarbeitung ist es absolut alltagstauglich bei jedem Wetter. Kurz: Holz ist für einen Fahrradrahmen sehr gut geeignet“, sagt Christoph Fraundorfer, Gründer und Geschäftsführer der My Esel GmbH.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.