16.10.2014, 00:00 Uhr

Linzer Theatermacher bringen Musical "Gaudí" auf die Bühne

Der berühmte Drache aus dem Park Güell in Barcelona spielt auch im Musical eine wichtige Rolle. (Foto: Theater in der Innenstadt)

Österreichische Erstaufführung feiert am 30. Oktober in der Linzer Tabakfabrik Premiere.

Nik Raspotnik und sein Team haben sich an ein Großprojekt gewagt – das Musical "Gaudí" auf die Bühne zu bringen. Das Stück basiert musikalisch auf dem gleichnamigen Album von "The Alan Parsons Project" aus dem Jahr 1987. Es erzählt die Lebensgeschichte des katalanischen Architekten Antonio Gaudí, der mit seiner Arbeit die Stadt Barcelona geprägt hat, anhand einer Rahmenhandlung. Seit Jahren bekam kein Theater oder Ensemble mehr die Rechte an dem Stück von Autor Eric Woolfson. "Der Verlag meinte zuerst, unser Theater sei dafür zu klein", sagt Raspotnik. Das wollte der Leiter des "Theater in der Innenstadt" nicht auf sich sitzen lassen: "Ich habe ein Konzept verfasst und direkt an die Erben nach London geschickt, die sofort überzeugt waren."

Reine Handarbeit

Seither versinkt das Team knietief in Arbeit – im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Kulissen werden alle per Hand selbstgemacht. "Innerhalb von eineinhalb Monaten haben wir eine komplette Lastwagenladung Styropor verarbeitet", sagt Gabriela Billy. Die Theaterleiterin selbst hat Tage auf ihren Knien verbracht, um die Türme der berühmten Kirche Sagrada Familia auf sieben Meter lange und vier Meter breite Stoffbahnen zu malen. Um die Sehenswürdigkeiten und das Flair der Stadt möglichst originalgetreu abbilden zu können, unternahm das Team sogar auf eigene Kosten eine Recherchereise nach Barcelona. "Der berühmte Drache aus dem Park Güell wird etwa eine wichtige Rolle spielen. Auch eine der berühmten Hausfassaden wird in Originalgröße nachgebaut", so Raspotnik.

Architektur trifft Theater

Wenn nicht gerade Styropor geschnitten oder bemalt wird, wird geprobt. Für die Aufführung wurde das Ensemble auf zwölf Personen aufgestockt, dazu kommen Tänzer der Broadway Academy in Wien. Sie alle werden ab 30. Oktober Barcelona in die Tabakfabrik holen. "Das ist keine perfekte Kombination: Gaudí war ein berühmter Architekt und die Tabakfabrik ist ein berühmtes architektonisches Gebäude in Linz", so Raspotnik, der durch die Wahl der Location aber auch vor ungeahnte Hindernisse, vor allem im Hinblick auf die Akustik, gestellt wurde. Dank tatkräftiger Hilfe, etwa von der Firma Habau, werden dennoch bald lässige Rocknummern bei der Aufführung erschallen. "Unser Musical braucht sich vor keiner Großproduktion verstecken. Es wurde von Linzern für Linzer gemacht und wir freuen uns besonders, wenn viele Menschen kommen und sehen, wie viel Mühe wir uns gegeben haben", so das erfolgreiche Theater-Paar.

Zum Inhalt: Der sensible Schriftsteller und Idealist Don Parker gewinnt einen wichtigen, internationalen Buchpreis in Barcelona und gelangt dadurch zu großem Erfolg. Das macht den skrupellosen Filmproduzenten Mark Winner auf ihn aufmerksam, der mit allen Mitteln versucht, die Filmrechte an seinem Buch zu bekommen. Winner setzt seine attraktive Assistentin Isabella auf Don an, um ihn zur Unterzeichnung des Vertrages zu bewegen. Don zeigt ihr die Schönheit der Werke Gaudis, in dessen Welt nicht Geld und Ruhm, sondern Kunst und Wahrheit an erster Stelle stehen. Sie beginnt Barcelona mit Don Parkers Augen zu sehen. Eine Dreiecksgeschichte zwischen Liebe, Kunst und Kommerz nimmt ihren Lauf…

Mehr Infos und Karten: www.theater-innenstadt.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.