06.04.2017, 09:30 Uhr

Mehr Aufträge für Klein- und Mittelbetriebe durch Bestbieterprinzip

Mit dem Beschluss des Bestbieterprinzips durch den Finanzausschuss sollen regionale klein- und mittelständische Unternehmen (KMUs) bei städtischen Auftragsvergaben mehr Beteiligung erhalten. Während derzeit mittels Direktvergabe oder des Billigbieters ein Auftrag vergeben wird, soll mit dem Bestbieterprinzip die lokale Wirtschaft und damit kleinere und mittlere Betriebe mehr eingebunden werden. Das Prinzip soll aber nicht nur für die Stadt, sondern auch für die Betriebe der Unternehmensgruppe (UGL) gelten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.