17.11.2016, 13:38 Uhr

Musica Austriaca: Fürsterzbischöflicher Hof zu Passau

Markus Miesenberger (c) S. Stieger
Linz: Brucknerhaus | Das Ensemble Ars Antiqua Austria und der oberösterreichische Tenor Markus Miesenberger konzertieren am 19.11.2016 um 19:30 Uhr im Mittleren Saal des Brucknerhauses.

Der Passauer Erzbischof war in der Barockzeit für das gesamte Gebiet von Innerösterreich bis Wien zuständig. Mit Benedikt Anton Aufschnaiter und Rupert Ignaz Mayer wirkten zwei Meister von internationaler Bedeutung am Bischofssitz. Aufschnaiter führte die katholische Kirchenmusik zu ihrem barocken Höhepunkt. Seine prächtigen vierstimmigen Kirchensonaten „Dulcis Fidium Harmonia“ betören durch Virtuosität, harmonische Tiefgründigkeit und kontrapunktische Eleganz. Einer seiner Vorgänger in Passau war der Schärdinger Rupert Ignaz Mayer, der international als Violinvirtuose geschätzt wurde.

Markus Miesenberger Tenor
Ars Antiqua Austria
Gunar Letzbor Violine Leitung

Rupert Ignaz Mayr (1646-1712)

aus „Sacri Concentus“ (1681)
Confitebor tibi (Psalm 100/111)

Benedikt Anton Aufschnaiter (1665-1742)

aus „Dulcis Fidium Harmonia“ (1703)
Sonata S. Gregorii
Sonata S. Augustini
Sonata S. Hieronymi

-- Pause --

Benedikt Anton Aufschnaiter (1665-1742)

Sonata S. Matthaei
Sonata S. Marci
Sonata S. Joannis


Karteninformation unter T +43 732 775230, kassa@liva.linz.at oder www.brucknerhaus.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.