23.10.2016, 11:46 Uhr

Nach Crash wurden Alkolenker und Beifahrer eingeklemmt

Zu schnell, mit schlechten Reifen und noch dazu angetrunken krachte ein junger Autolenker in einen Container.

Viel zu schnell krachte ein 18-Jähriger in Linz gegen einen Metallschrott-Container.

LINZ. Der junge Mann fuhr am in der Sonntagnacht, gegen 2.45 Uhr auf der Helmholtzstraße in Linz stadtauswärts. Mit in seinem Fahrzeug befand sich noch ein 23-Jähriger aus Linz. Aus noch unbekannter Ursache verlor der Fahrer auf gerader Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Container. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich das Auto um die eigene Achse und kam zum Stehen. Die beiden Männer mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Beide wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Linzer Krankenhaus eingeliefert. Unfallerhebungen der Polizei ergaben, dass beide Vorderreifen des Unfallautos unter der Mindestprofiltiefe lagen. Zudem blieb die Tachonaden bei rund 125 km/h stecken. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,84 Promille.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.