06.11.2017, 14:40 Uhr

Nacht der Vielfalt am 11. November

(Foto: Cityfoto/Volkshilfe)
Die Vorbereitungen für die Nacht der Vielfalt 2017 am Samstag, 11. November, um 20 Uhr, (Einlass 19 Uhr) im Design Center laufen auf Hochtouren. Das Ballkomitee der Volkshilfe Oberösterreich hat auch heuer wieder ein abwechslungsreiches kulturelles und kulinarisches Programm auf die Beine gestellt – somit steht einer bunten Ballnacht nichts im Weg. Gemeinsam mit 2.500 Besuchern aus 20 Nationen soll ein sichtbares Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Respekt gesetzt werden.
Das Ballplakat stammt aus der Feder des Linzer Künstlers und Illustrators Arnulf „Ulf“ Kossak. Die musikalischen Stilrichtungen reichen von Swing, über Balkan-Pop bis hin zu melancholischen Klängen made in Austria. Einer von vielen Höhepunkten wird dabei der Auftritt der 16-köpfigen „Trans-Siberian March Band“ aus Großbritannien. Das kulinarische Angebot führt die Ballgäste um die halbe Welt: Von Österreich über Syrien bis nach Indien. Moderiert wird die Nacht der Vielfalt von LT1-Geschäftsführer und Chefredakteur Dietmar Maier. Ihm zur Seite steht die Gebärdendolmetscherin Stefanie Gunnesch.
Die größte Integrationsveranstaltung im Land ist zum wiederholten Male ein „Green Event“. Das heißt, es wird ressourcenschonend gearbeitet und Abfall vermieden. Zum ersten Mal ist die Nacht der Vielfalt heuer ein Teil der „Langen Nacht der Bühnen“.
Die Volkshilfe vergibt 500 Freikarten an Menschen, die sich normalerweise den Eintritt für so einen Ball nicht leisten können.
Karten sind in allen 17 Volkshilfe-Shops erhältlich sowie wie gewohnt bei der Volkshilfe in Linz in der Glimpfingerstraße 48 und in der Stockhofstraße 40 sowie bei Ö-Ticket. Info: Nacht der Vielfalt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.