25.09.2016, 13:41 Uhr

Nackter flüchtete vor Schlägern ins Krankenhaus

(Foto: f-2.8 by ARC - Fotolia)
LINZ. Am Sonntag, 25. September, gegen 5:45 Uhr wurde die Polizei zum Krankenhaus der Elisabethinen gerufen. In der Notaufnahme befinde sich ein nackter Mann mit stark blutender Wunde am Kopf. Der 37-Jährige deutsche Staatsbürger gab an, dass er unstet sei und in einem Abbruchhaus nahe dem Krankenhaus wohne. Er sei zuvor von zwei ungarischen Mitbewohnern zusammengeschlagen worden. Nachdem er sich befreit hatte, sei er ohne Kleidung davongelaufen. Als die Polizei im Abbruchhaus nachschaute, trafen sie die beiden Beschuldigten ungarischen Staatsbürger, 39 und 26 Jahre alt, stark alkoholisiert an. Sie wurden festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Linz gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.