12.09.2014, 08:37 Uhr

Neues Stadtteilzentrum im Franckviertel geplant

LINZ (jog). Nach dem Stadtteilzentrum Auwiesen ist nun für Anfang 2015 im Rahmen des Sozialausschusses ein weiteres Stadtteilzentrum für das Franckviertel auf Schiene gebracht worden. Eingerichtet wird die neue Anlaufstelle für Bewohneranliegen der Stadtteile Franckviertel und Makartviertel in den Räumlichkeiten des Seniorenzentrums Ing.-Stern-Straße, ohne jedoch den Betrieb zu beeinträchtigen. Neben zahlreichen städtischen Leistungen, wie einer Sozialberatungsstelle, einer Rechtsabteilung zur Beratung in Unterhaltsangelegenheiten, Erziehungshilfen und dem Jugendgesundheitsdienst, wird durch moderne Stadtteilarbeit vor allem der soziale Zusammenhalt im Stadtteil nachhaltig gefördert. „Mit der Umsetzung des zweiten Stadtteilzentrums folgt die Stadt dem Kurs zu bürgernahen Serviceeinrichtungen“, so Sozialreferent Stadtrat Stefan Giegler. 320 Quadratmeter Fläche sollen dabei für Gemeinschafts- und Büroflächen geschaffen werden. Für einmalige Adaptierungsarbeiten am Gebäude sowie die entsprechende Einrichtung der Räumlichkeiten sind Kosten in der Höhe von 183.000 Euro veranschlagt. Die Kosten für den laufenden Betrieb (Personal, Veranstaltungen, Miete) werden mit rund 128.000 Euro jährlich kalkuliert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.