08.09.2014, 09:56 Uhr

Tabakfabrik wird zum Opernhaus

(Foto: Julia Fuchs)
Die größte Halle der Tabakfabrik Linz mit einer Raumhöhe von rund 16 Metern bildet den spektakulären Rahmen für Walter Braunfels' Oper "Ulenspiegel". Die Produktion von EntArteOpera feiert am 10. September im Rahmen des Internationalen Brucknerfests 2014 Premiere und ist in mehreren Vorstellungen bis 16. September zu sehen. Die berühmte Schalk-Figur Ulenspiegel (Eulenspiegel) steht als Mahnmal für die Freiheit des Geistes, die sich durch kein noch so grausames Terrorregime unterdrücken lässt und heute einmal mehr am Puls der Zeit ist.

Bis 5. Oktober läuft noch die Ausstellung "Swing tanzen verboten" über die Unterhaltungsmusik nach 1933 zwischen Widerstand, Propaganda und Vertreibung. "Verbotene Klänge" gibt es am 11. September um 19 Uhr zu hören. Ernst Krenek schenkte der Welt den womöglich bedeutendsten Liederzyklus nach Mahler. Sein “Reisebuch aus den österreichischen Alpen” ist eine knapp einstündige Sammlung von zwanzig Liedern “im Geiste Schuberts”, durchwegs heiter, manchmal auch beißend oder nachdenklich. Das Publikum erwartet ein Konzert mit einer Lesung von Erika Pluhar.

Mehr Infos auf www.tabakfabrik-linz.at oder www.entarteopera.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.