29.11.2016, 14:41 Uhr

Tickets ab sofort einfach und bequem mit dem Smartphone kaufen

Die Tickets muss man nicht ausdrucken. (Foto: Panthermedia/halfpoint)
Bereits seit 2009 können fast alle Tickets der LINZ AG LINIEN im Online-Shop bequem von zu Hause aus gekauft werden. Erwartungsgemäß nehmen Jugendliche und Studierende die Online-Services besonders gerne in Anspruch. So wurden im Geschäftsjahr 2016 rund 1.400 Semestertickets alleine über den Online-Shop gekauft.
Mit der neuen Ticket-App für Smartphones wird nun auch der Ticketkauf „mobil“ und für den Fahrgast noch einfacher. Erworben werden können alle Produkte, die bereits bisher im Online-Shop der LINZ AG LINIEN für die Kunden zur Verfügung standen. Daher werden auch Ticket-Aktionen im Online-Shop auf der Ticket-App übernommen. Ganz neu ist ein 1-Stunden-Ticket für App-Nutzer.

Exklusiv für Nutzer der Ticket-App: 1-Stunden-Karte
Ganz neu und exklusiv mit der Ticket-App gibt es ab sofort auch wieder die 1-Stunden-Karte für die LINZ AG LINIEN. Damit gibt es auch einen Ersatz für das frühere Handyticket, das im Herbst 2015 von A1 eingestellt wurde. Die 1-Stunden-Karte ist nach Kaufabschluss eine Stunde auf allen Linien in der Kernzone Linz gültig (ausgenommen Pöstlingbergbahn) mit der Möglichkeit von Fahrtunterbrechungen und dem Wechsel der Fahrtrichtung. Der Preis entspricht einer MIDI-Karte.

Viele Vorteile mit der neuen Ticket-App

Der Kauf der Fahrscheine kann mit der Ticket-App wie im Online-Shop rund um die Uhr bequem und flexibel am Handy erledigt werden. Die Fahrgäste sind so nicht an Öffnungszeiten von Vorverkaufsstellen oder an die Bedienung eines Fahrscheinautomaten gebunden. Im Gegensatz zu Tickets aus dem Online-Shop, müssen Fahrscheine, die per App gekauft werden, auch nicht mehr ausgedruckt werden.

Ticket-App als Ergänzung der bestehenden Vertriebskanäle

Neben der Ticket-App steht für die Kunden selbstverständlich auch weiterhin eine Vielzahl an Vertriebskanälen zur Verfügung. So beraten die Mitarbeiter im LINZ AG LINIEN-Infocenter die Kunden gerne weiterhin persönlich. Alleine im Infocenter werden jährlich bis zu 80.000 Kundenkontakte verzeichnet. Absoluter Hochbetrieb herrscht traditionsgemäß zu Schulbeginn, wo alleine im Monat September die Anliegen von rund 15.000 Kunden im Infocenter bearbeitet werden. Zusätzlich können Tickets jederzeit an den topmodernen Touchscreen-Fahrscheinautomaten an den Haltestellen im gesamten Liniennetz gekauft werden. Vorverkaufskarten sind außerdem wie bisher bei rund 100 Vertriebspartnern im Stadtgebiet von Linz und Leonding erhältlich.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.