30.10.2017, 08:17 Uhr

Unterschlupf für Igel

© Gudrun Fuss
Der Igelunterschlupf, gefertigt von der Lebenshilfe,  sollte im Schatten einer Hecke oder eines Gebüsches in einem ruhigen, störungsarmen Bereich des Gartens aufgestellt werden. Damit keine Beutegreifer die Igelbehausung umwerfen können, empfiehlt es sich, das Dach mit einem großen Stein zu beschweren.

Reinigung:
Der Unterschlupf sollte einmal im Jahr, nach dem Winterschlaf und vor der Wurfzeit im April gründlich gesäubert und mit neuem Nistmaterial (dafür eignet sich am besten Stroh, Laub oder Holzwolle) befüllt werden.

Bitte nur Selbstabholung im Büro des Naturschutzbundes- Mail, Tel.: 0732 779279
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.