17.10.2017, 14:51 Uhr

Volkshilfe machte am Hauptplatz auf Kinderarmut aufmerksam

(Foto: Volkshilfe)
Am Dienstag war Tag der Armut. Aus diesem Grund machte die Volkshilfe mit Unterstützung der Linz AG mit einem Container und einem darin spärlich eingerichteten Kinderzimmer am Hauptplatz auf die Situation von den insgesamt 350.000 Kindern, die in Österreich in Armut leben, aufmerksam. "220.000 dieser Kinder leben in Räumen, die kalt, feucht, schimmelig und unbeheizt sind. Das sind mehr Kinder als Linz Einwohner hat", sagt Maria Dietrich, Vorsitzende der Volkshilfe Linz, und fügt hinzu: "Wir fordern eine Grundsicherung für Kinder, damit sie eine faire Chance im Leben haben."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.