14.11.2016, 08:31 Uhr

Waldohreule

Waldohreule © Heidi Kurz
Eine Waldohreule (Asio otus) kam am 8. November 2016 mit einem Schädel-Hirn-Trauma zu Betreuer Reinhard Osterkorn in die Greifvogel- und Eulenschutzstation OAW des Naturschutzbundes Oberösterreich nach Linz/Ebelsberg zur Gesundpflegung, nachdem sie im Linzer Hafen gegen eine Scheibe geflogen ist.

Glücklicherweise und dank der vorbildlichen Übergabe des Finders an das Tierheim Linz, ging es ihr rasch wieder besser. Sie konnte bereits am nächsten Tag von Mag. Heidi Kurz vom Naturschutzbund mit einem Ring der Vogelwarte Österreich versehen, vermessen und gewogen werden, bevor sie wieder in die Freiheit entlassen wird.
Das erwachsene Männchen trägt nun einen Aluring mit der Innschrift "K000560 KLIVV.AT WIEN AUSTRIA" an seinem rechten Bein. Bei einem erneuten Wiederfund können aufgrund der erstmals erhobenen Daten wertvolle Rückschlüsse über das heimliche Leben dieser wunderschönen Eule gemacht werden, welche sofort in den Artenschutz einfließen.

Die Waldohreule ist neben dem Waldkauz eine der häufigsten Eulen in Österreich!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.