06.10.2016, 09:04 Uhr

Zusammenarbeit mit Tansania wird fortgesetzt

Arbeitsbesprechung am 23. September im Rathaus. Foto: Stadt Linz

Linzer Berufsfeuerwehr unterstützen afrikanischen Kollegen weiter mit Know-how und Sachspenden.

LINZ (red). Zwei hochrangige Vertreter des Innenministeriums von Tansania kamen zu Besuch nach Linz, um die weitere Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen Feuerwehren zu konkretisieren. Die Linzer Feuerwehrprofis unterstützen die afrikanischen Kollegen seit einigen Jahren mit Know-how und Sachspenden. Bereits im Juni wurden Tragetücher, Dienstbekleidung, Kletterhelme, Feuerwehrhelme, eine Korbtrage und zwei Falttragen sowie ein Lkw-Ersatzgetriebe nach Tansania geschickt. Die Güter können bei uns nicht mehr verwendet werden, leisten den Kollegen in Tansania jedoch wertvolle Dienste, da dort das Feuerwehrwesen erst aufgebaut wird. „Anfang 2017 werden Linzer Feuerwehrleute einen weiteren freiwilligen Ausbildungseinsatz voraussichtlich in der Hauptstadt Dodoma absolvieren. Dabei wird die Zusammenarbeit auf die öffentliche Verwaltung und die Daseinsvorsorge ausgedehnt“, sagt Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.