30.12.2017, 15:05 Uhr

Zwei Raubüberfälle auf Passanten in Linz

(Foto: Gina Sanders/fotolia)

Beide Fälle ereigneten sich in den Morgenstunden am Samstag, 30. Dezember 2017. In einem Fall konnte die Polizei zwei Verdächtige festnehmen, im zweiten sind die Täter flüchtig.

LINZ. Die Polizei berichtet, dass Samstagfrüh zwei Linzer ausgeraubt wurden.

Einer der Überfälle ereignete sich um 6:30 Uhr in der Keplerstraße. Ein 28-Jähriger aus Linz wurde von zwei ihm unbekannten Personen vor einem Hauseingang zu Boden gerissen. Die Täter entwendeten seine Geldbörse, in der sich unter anderem 150 Euro befanden. Der 28-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde von der Rettung versorgt.

Bereits bei der Anfahrt zum Tatort wurden von der Polizei zwei Personen überprüft. Es stellte sich dann heraus, dass Spuren am Tatort zu den beiden Verdächtigen passten. Die beiden 16-Jährigen aus Linz wurden festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Linz gebracht.

Jugendliche könnten es auch gewesen sein, die zwei Stunden zuvor, um 4:30 Uhr, an einer Straßenbahnhaltestelle einen Linzer ausgeraubt haben. Das gab das Opfer zumindest bei der Polizei an. Weitere Angaben zu den Tätern konnte er, ein 24-jähriger Linzer, nicht machen. Er fuhr mit der Straßenbahn vom Zentrum Richtung Ebelsberg. In der Straßenbahn dürfte er aufgrund seiner Alkoholisierung eingeschlafen sein, da er die Ausstiegsstelle in der Hillerstraße versäumte. Im Bereich Solarcity wurde er von zwei oder drei Jugendlichen aus der Straßenbahn gezerrt, geschlagen und seiner Geldtasche beraubt. Er wurde mit der Rettung in den Med Campus III gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.