26.01.2012, 08:00 Uhr

„Bewegung und Ernährung“

Regelmäßige Bewegung gehört zu den Schwerpunkten der Gesundheitsoffensive. (Foto: Foto: Kzenon - Fotolia)

20 Prozent der Schüler zu dick – Land OÖ startet Gesundheitsoffensive

Falsche Ernährung, zu wenig Bewegung, Stress, Alkohol- und Nikotinkonsum verstärken das Risiko schwerer Erkrankungen.

OÖ (red). Jeder fünfte Schüler in Oberösterreich ist zu dick, jeder zehnte Mensch leidet an Diabetes. „Wenn wir uns stärker auf die Gesundheitsvorsorge konzentrieren, können wir viel Leid reduzieren und einen wesentlichen Beitrag für ein ökonomisches Gesundheitssystem leisten“, fordert deshalb Landeshauptmann Gesundheitsreferent Josef Pühringer und möchte damit eine umfassende Präventionsoffensive im Bundesland einläuten. Unter der Dachmarke „Gesundes Oberösterreich“ will man sich den Schwerpunktthemen Kinder- und Jugendgesundheit, Gesundheit am Arbeitsplatz sowie Bewegung widmen und Menschen klarmachen, dass ein Großteil der Krankheiten vom eigenen Lebensstil beeinflusst wird.
Ziel müsse es sein, den Gesundheitszustand im Alter so lange wie möglich auf hohem Niveau zu halten, so Pühringer. Weitere Informationen im Internet unter www.gesundes-oberoesterreich.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.