09.09.2014, 14:40 Uhr

Sozialistische Jugend stellt sich neu auf

Linz: Am Wochenende wählte die Bezirkskonferenz der Sozialistischen Jugend (SJ) Linz ein neues Team. Vorsitzende wurde Katrin Walch. Die 24 jährige wechselt nach ihrer Zeit als Sozialsprecherin im VSStÖ Linz nun an die Spitze der SJ Linz. Neuer Geschäftsführer wurde der 21-jährige Philipp Stadler. Die ehemalige VSStÖ Linz Vorsitzende Sabrina Seyrl (23) wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden und Frauensprecherin gewählt. „Gerade die Entwicklungen der letzten Zeit, wie etwa die Verschärfung des Bettelgesetzes in Linz, aber auch die Kriminalisierung von antifaschistischen Demonstranten, zeigt, dass es wichtiger denn je ist, laut gegen Missstände und Ungerechtigkeiten aufzutreten.“ so das Trio.

Die Bezirkskonferenz stand unter dem Motto „Viva la educación! – Stahlstadtkinder bildet euch!“ und markiert den Auftakt der Herbstkampagne der SJ Linz zum Thema Bildung. „Das österreichische Bildungssystem liegt am Boden und niemand hilft ihm auf. Mit unserer neuen Kampagne wollen wir auf das marode Bildungssystem hinweisen und betonen, warum Bildung so wichtig ist.“ erklärt Walch. Neben bildungsthematischen Anträgen beschloss die Bezirkskonferenz auch die Ausarbeitung eines jugendpolitischen Konzepts, das beim Bezirksparteitag der SPÖ Linz im März 2015 eingebracht werden soll. „Wir wollen der Linzer Jugendpolitik wieder frischen Wind verleihen und vor allem Beteiligungsmöglichkeiten für junge Linzer schaffen“, sagt Walch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.