16.10.2017, 10:41 Uhr

UPDATE: Linzer Briefwahlkarten ausgezählt - SPÖ deutlich vorne, Grüne legen nur mäßig zu.

(Foto: Ginasanders/Panthermedia)
UPDATE:


Neuer Auszählungsstand

Im Wahlbezirk Linz-Stadt wurde am Montagabend ein erstes Ergebnis mit ausgezählten Wahlkarten präsentiert. Demnach kommt die SPÖ auf 37,1 Prozent der Stimmen, die FPÖ erreicht 22,1 Prozent. Die ÖVP kommt auf 21,9 Prozent. Die Grünen verbessern sich verglichen mit dem Stand vom Sonntag nur minimal auf 5,3 Prozent. Auch die NEOS legen etwa zu und stehen nun bei 5,4 Prozent. Die Liste Pilz kommt im Linzer Ergebnis auf 5,2 Prozent.

Bundesergebnis mit Wahlkarten erst am Dienstag

Das bundesweite Ergebnis mit den ersten Wahlkarten wird erste bekanntgegeben, wenn alle Gemeinden die Auszählung finalisiert haben. Laut Innenministerium könnte das noch bis zum Dienstag dauern. Das endgültige Ergebnis folgt am Donnerstag. Dann werden auch jene Wahlkarten ausgezählt, die in ausserhalb der eigenen Wahlkreise abgegeben wurden.

Entgegen dem bundesweiten Ergebnis, konnten die Sozialdemokraten in der Stadt deutlich zulegen. Daneben erzielten auch die ÖVP und die FPÖ klare Zugewinne in der Stadt. Die Grünen rutschten noch viel stärker ab als im bundesweiten Vergleich. Zu beachten ist, dass im vorläufigen Endergebnis vom Sonntagabend die Briefwahlstimmen noch nicht enthalten sind. Ein endgültiges Wahlergebnis wird erst am Donnerstag vorliegen.

Das vorläufige Endergebnis am Sonntag präsentierte sich folgendermaßen. In Linz-Stadt behauptete die SPÖ den ersten Platz und landete bei 37,9 Prozent der Stimmen – ein Plus von 4,2 Prozent verglichen mit der Nationalratswahl 2013. Die ÖVP konnte gar um 5,8 Prozent auf 21,0 Prozent zulegen. Die FPÖ verteidigte den zweiten Rang und errang 23,7 Prozent – ein Plus von 4,3 Prozent. Die Grünen stürzten um ganze 12,4 Prozent auf 4,7 Prozent b. Die Neos schnitten in etwa gleich stark wie 2013 ab. 5,0 Prozent bedeuten ein knappes Plus von 0,2 Prozent. Die Liste Pilz darf sich in Linz über 5,0 Prozent Stimmenanteil freuen. Die sonstigen Parteien kommen gemeinsam auf 2,7 Prozent der Stimmen.

Die Wahlbeteiligung in der Landeshauptstadt liegt bei vorerst 60,9 Prozent. Das ist klar unter bundesweiten Wahlbeteiligung von 67,6 Prozent. 85.255 Linzer haben damit am Sonntag im Wahllokal ihre Stimme abgegeben. Verglichen mit dem Jahr 2013 sind das 15.102 Wähler oder 10,4 Prozent weniger.

Alle Ergebnisse aus den Gemeinden, Bezirken, dem Land Oberösterreich uns ganz Österreich finden Sie auf meinbezirk.at/wahl17-ooe
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.