11.04.2018, 14:50 Uhr

Flug gestrichen, verspätet, Anschlussflug verpasst oder überbucht?

Team EuroFlyrefund von links: Mag. Michael Allerstorfer, DI Martin Allerstorfer, Dr. Peter Entenfellner, Mag. Jörg Hasenleithner (Foto: EuroFlyrefund)

Entschädigung bis zu 600 Euro für Flugverspätungen gibt es auch bei Pauschalreisen!

Wenn die Urlaubszeit startet dann beginnt mit den Flugreisen auch die Zeit der Verspätungen, gestrichenen Flüge, verpassten Anschlussflüge oder aber auch der überbuchten Flüge. Besonders im Urlaub ist es besonders schmerzhaft, wenn man am Flughafen zum Warten gezwungen ist oder sogar einen ganzen Urlaubstag verliert, weil der Ersatzflug erst Stunden später abhebt.

Geschädigten Flugpassagieren steht per EU-Gesetz eine Entschädigung von 250, 400 oder 600 Euro zu

Es ist immer noch kaum bekannt, dass man schon ab mindestens 2 Stunden, die man später am Zielflughafen eintrifft gegenüber der Airline, welche die Verspätung verursacht hat, einen Anspruch auf Entschädigung von 250, 400 oder 600 Euro. Es macht dabei keinen Unterschied ob die Verspätung bei einem Flug passierte, der Teil einer Dienstreise war, als Linienflug gebucht war oder im Rahmen einer Pauschalreise stattfand. Wie hoch der voraussichtliche Anspruch ist, kann man ab sofort beim oberösterreichischen Flugentschädigungsspezialisten euroflyrefund.com kostenlos und unverbindlich überprüfen.

Bei welchen Flügen bekommt man bei Verspätungen eine Entschädigung

Anspruchsberechtigt sind Flüge, die auf einem Flughafen innerhalb der EU gestartet sind. Sofern die Airline ihren Hauptsitz in der EU hat (Lufthansa, KLM, Austrian Airlines, Laudamotion), so hat man bei Flugverspätungen auch dann Anspruch, wenn Flüge dieser Airline auf einem Flughafen innerhalb der EU landen.

Welche Entschädigung gibt es bei Flugstreichungen

Die EU hat hier ein manchmal etwas schwer zu durchschauendes Regelwerk geschaffen, aber grundsätzlich gilt: Wird ein Flug gestrichen oder wird einem das Boarding wegen einer Überbuchung verweigert, so hat man ab 2 Stunden Verspätung Anspruch auf Entschädigung. Ist ein Flug verspätet oder hat man den Anschlussflug verpasst, so richtet sich der Anspruch auf Entschädigung nach der Flugdistanz:

Flugdistanz   Flug gestrichen   Flug verspätet   Entschädigung
Bis 1500 km   ab 2 Stunden   ab 3 Stunden   250 Euro
1500 - 3500 km   ab 3 Stunden   ab 3 Stunden   400 Euro  
über 3500 km   ab 4 Stunden   ab 3 Stunden   600 Euro

Bei außergewöhnlichen Ereignissen muss die Airline doch nicht zahlen

Es gibt einige Gründe warum eine Airline, die verspätet ist, trotzdem nicht zahlen muss. Dazu gehören Streiks, medizinische Notfälle, schlechtes Wetter oder ein Vogelschlag sind laut der EU-Verordnung berechtigte außergewöhnliche Umstände, bei denen die Airline nicht zur Entschädigung verpflichtet ist.
Weil die Rechtsmaterie und die Ermittlung der Beweislage kompliziert ist gibt es Flugrechtsexperten wie euroflyrefund.com, bei denen jeder einzelne Fall geprüft und entscheiden und dann der Anspruch auch konsequent eingefordert wird, aber auch klargestellt wird wann die Airline keine Entschädigungszahlungen zu leisten hat.

So kommt man zur Entschädigung nach einer Flugverspätung

Es steht einem natürlich offen sich an die Airline zu wenden, die die Verspätung verursacht hat, die Praxis zeigt jedoch, dass Fluglinien in vielen Fällen gar nicht reagieren oder umgehend eine Ausrede parat haben. Die Fluglinien rechnen normalerweise damit, dass ein geschädigter Fluggast seinen Anspruch nicht hartnäckig durchsetzt und mangels Wissen über die juristische Materie der EU Flugentschädigungs-Verordnung 261/2004 rasch aufgibt. So ist bei kombinierten Flügen die Gesetzeslage sogar für Rechtsanwälte nicht gleich zu durchschauen. Eine Erfolgsquote von nur 5% zeigt, dass Fluglinien sehr erfolgreich Ansprüche von verspäteten Passagieren im Sande verlaufen lassen.
Deutlich erfolgreicher sind in den letzten Jahren Flugentschädigungs-Spezialisten wie Euroflyrefund.com, die sich auf das Geltend machen von Flugentschädigungen spezialisiert haben und für die Erledigung des gesamten Papierkrams und auch für die Übernahme des gesamten Risiko bei einer gerichtlichen Geltendmachung nur 29% Erfolgsprovision der ausgezahlten Entschädigungssumme erhalten. Da Airlines genau wissen, dass sich diese Flugentschädigungsspezialisten genau mit der Rechtslage auskennen und hartnäckig dran bleiben, werden hier praktisch alle gerechtfertigten Fälle anerkannt und ausbezahlt.

Erster Check auf Euroflyrefund.com kostenlos und unverbindlich

Hat man eine Flugverspätung, einen gestrichenen oder verpassten Flug gehabt, so kann man auf euroflyrefund.com ganz kostenlos, unverbindlich und anonym überprüfen, ob man einen voraussichtlichen Anspruch auf Entschädigung hat. Man gibt nur Flugnummer und Datum des Fluges ein und die neuartige Software überprüft den oder die Flüge und berechnet aus der Verspätung sekundenschnell die Anspruchshöhe. Hat man einen Anspruch zu erwarten, kann man anschließend seinen Namen und email bekannt geben und die Flugrechtsexperten gehen unverbindlich zur Sache. Die Airline anschreiben, Porto, Telefonate etc. übernimmt Euroflyrefund.com immer noch kostenlos und erst wenn die Fluglinie 250, 400 oder 600 Euro überweist werden alle Kosten des umfangreichen Services mit der 29% Provision abgedeckt. Man hat keine Arbeit und auch kein Risiko und trotzdem bleibt der Großteil der Entschädigung bei einem selbst als Fluggast. Zahlt die Airline doch nicht, so übernimmt euroflyrefund.com alle Kosten, die bis dahin angefallen sind.

Nur 3 Minuten um Anspruch geltend zu machen

In der Regel braucht man bei euroflyrefund.com lediglich 3 Minuten um die Flugnummer, das Datum, sowie Name und email einzugeben - um alles andere kümmern sich die Flugrechtsexperten.

Sicherer und bequemer als auf eigene Faust

Ist man zu spät am Flughafen gelandet, so hat man in der Regel auch keine Zeit und Lust beim Einfordern der Entschädigung zuständige Stellen zu recherchieren, Formvorschriften und historischen Flug- und Wetterdaten zu suchen um am Ende auch noch ein Risiko einzugehen bei einer Klage einzugehen. Beim Oberösterreichischen Flugrechtsexperten gibt es Rundumservice bis die Fluglinie zahlt und die Entschädigungssumme direkt aufs Konto des Fluggastes kommt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.euroflyrefund.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.