23.08.2016, 11:09 Uhr

Von Linz nach Teneriffa

Teneriffa ist ein „Miniaturkontinent" auf dem imposante Bergwelten und feinste Sandstrände aufeinandertreffen. Subtropische Regenwälder, atemberaubende Schluchten, schaurig-schönen Mondlandschaften und einladende Sandstrände. Fliegen Sie 1 x in der Woche direkt von Linz nach Teneriffa! Flüge ab/bis Linz von 05. November 2016 bis 29. April 2017

Von der vulkanischen Mondlandschaft des Teide Nationalparks (der höchste Berg von ganz Spanien) zu den aufregenden Resorts im Süden der Insel, ist Teneriffa übersäht von wunderschönen Küstenstreifen, Bergen und fantastischen goldenen Sandständen und verfügt über zwei Weltkulturerbstätten (die Stadt von San Cristóbal de La Laguna und der Teide-Nationalpark) und 42 Naturschutzgebiete.
Aufgrund des herrlichen Wetters auf Teneriffa ist die Insel an 365 Tagen im Jahr das perfekte Reiseziel. Auch im Dezember und Januar können Sie sich noch an herrlichen Strandtagen, einem Bad im Meer und einem wunderschönen blauen Himmel erfreuen.

Sehenswertes und Ausflugsmöglichkeiten

Los Gigantes an der Westküste
Riesige Klippen fallen aus einer Höhe von 300 bis 600 Metern steil hinab in das warme Wasser des Atlantischen Ozeans. Diese fantastische Sehenswürdigkeit ist toll anzusehen und ist die Hauptattraktion dieses Küstenortes. Zudem gibt es an dem dunklen Sandstrand Playa de los Gigantes, der sich einen kurzen Spaziergang vom Yachthafen entfernt befindet, weitere Lokale, um typisch kanarische Gerichte zu kosten und kühle erfrischende Drinks zu sich zu nehmen.

Caldera de Cañada im NP Cañada:
Vulkanischer Einsturzkrater (Durchmesser ca. 17 km), hier kann man eine imposante Landschaft mit erstarrten Magmaflüssen und bizarren Felsformationen bewundern.

Loro Parque - in Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas:
Willkommen in einer wundervollen Welt voller Abenteuer, Spaß, Unterhaltung, Tiere und Vögel. Einzigartige Papageiensammlung, die mehr als 3000 Papageien umfasst und zu der 300 verschiedene Arten und Unterarten gehören.

In Zusammenarbeit mit Sea World wurden vier Orcas in Gefangenschaft aufgezogen, die in einer der modernsten Anlagen der Welt leben. Sie arbeiten sehr eng mit den Orca-Trainern zusammen und zeigen dem Publikum im Loro Parque jeden Tag ihr Können. Außerdem können Sie Seelöwen und Delfine sehen.

Parque Nacional de las Cañadas del Teide:Der Nationalpark beinhaltet einen riesigen Vulkankrater mit einem Umfang von 48 km, aus dem sich der Berg Teide mit 3718 m erhebt. Der beste Weg zum höchsten Punkt des Gipfels ist eine Fahrt mit der Seilbahn. Oben angelangt, können Sie herumspazieren und die fantastische Aussicht genießen. Hier befinden Sie sich fast auf dem Gipfel, aber um zum Vulkankrater zu gelangen benötigt man eine vorherige Genehmigung des Nationalpark-Büros in Orotava die man auf dessen Internetseite beantragen kann.
Genießen Sie von der Spitze atemberaubende Ausblicke auf Gran Canaria, La Palma, La Gomera und El Hierro.

Hauptstadt Santa Cruz:
Eine pulsierende und weltoffene Stadt in emsiger Betriebsamkeit, voller sehenswerter Orte, schöner Architektur, großartiger Shoppingmöglichkeiten und hervorragender Restaurants. Der Hafen ist ein Tor zum spanischen Festland und eine Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe auf ihrem Weg in die Karibik.
Jedes Jahr im Februar oder März, zu Beginn der Karnevalszeit, verwandelt sich Santa Cruz in eine Partystadt. Wochenlang sind die Straßen und Plätze ein einziges riesiges Festgelände – hier wird gefeiert! Die Menschen kommen von überall her, sie tragen farbenfrohe Kostüme, nehmen an dem Umzug teil und singen und tanzen bis in die frühen Morgenstunden.

Essen auf Teneriffa

Kosten Sie die riesige Vielfalt an Speisen, erleben Sie Geschmackserlebnis im kanarischen Stil! Die Gastronomie ist eine Mischung aus spanischen Gerichten mit afrikanischen und lateinamerikanischen Einflüssen.

Gofio ist seit vielen Jahren ein Grundnahrungsmittel in der kanarischen Ernährung. Es handelt sich hierbei um ein Mehl, das aus geröstetem Getreide hergestellt wird. Wenn Sie es auf einer Speisekarte sehen, probieren Sie es... köstlich.

Ein weiteres Hauptgericht, das Sie überall finden werden, sind “papas arrugadas“ (Runzelkartoffeln), die manchmal auch Kanarische Kartoffeln genannt werden. Diese Kartoffeln, die mit ihrer Schale in Salzwasser gekocht werden, sind einfach und schmackhaft, wenn Sie mit mojos (Saucen), in denen die Kartoffeln eingetunkt werden, serviert werden. Es gibt zwei verschiedene mojos: ein rotes mojo picón, das scharf und würzig ist, und ein mojo verde auf Olivenölbasis, das grün und nicht so scharf ist.

Finden Sie jetzt Ihr passendes Angebot: www.rundschau.reiseservice.at


Fotos: Pixabay, Spanisches Fremdenverkehrsamt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.