15.01.2018, 11:34 Uhr

Edelweiß gewann OÖ Auto Günther Hallencup 2018

So sehen Sieger aus: Edelweiß gewann den OÖ Auto Günther Hallencup. (Foto: OÖFV/Lui)
Vor allem die Vereine aus Linz sorgten beim OÖ Auto Günther Hallencup 2018 für die Überraschungen: Während sich Donau Linz bei der 8. Auflage des prestigeträchtigen Bewerbs erstmals schlechter als auf Rang 3 platzierte und bereits in der Vorrunde ausschied, blühte Edelweiß am Parkett so richtig auf. Die Mannschaft von Trainer Christian Stumpf kämpfte sich im Sportzentrum Traun erfolgreich bis ins Finale, in dem der FC Wels mit 2:1 besiegt wurde. Damit schlug Edelweiß Linz erstmals am „Gipfel“ Wurzeln und krönte sich zur Nr. 1 in der Halle unter den 16 Vereinen der LT1 Oberösterreich-Liga, die sich an den drei Turniertagen duellierten.
Die Belohnung war der Preis von Hauptsponsor Auto Günther: ein neuer Opel Vivaro für die Nutzungsdauer von einem Jahr! Der FC Wels tröstete sich mit 3.000 Euro in bar, Titelverteidiger Wallern freute sich über Platz 3 und 2.000 Euro, während die im kleinen Finale mit 2:4 unterlegene ASKÖ Oedt die (kurze) Heimreise mit 1.000 Euro antrat. Dafür räumten die Hausherren bei den Einzelauszeichnungen ab: Die Trainer wählten Armin Sarcevic zum besten Torhüter und seinen Oedt-Teamkollegen Sinisa Markovic zum besten Spieler des Turniers. Torschützenkönig wurde Bayram Gas vom FC Wels. Für die Vereine auf den Rängen 5 – 8 gab es Warenpreise von etk Sports & Workwear. Womit beim Turnier des OÖ Fußballverbandes Preise im Wert von insgesamt 20.000 Euro ausgespielt wurden.
Spannend verlief auch die Premiere des erstmals im OÖ Auto Günther Hallencup integrierten LAZ-Hallencups, bei dem sich die Talente der vier OÖ-Standorte ein Kräftemessen lieferten. Während die Legendenauswahl mit Spielern wie Davorin Kablar, Herwig Drechsel, Pepi Schicklgruber, Mario Hieblinger oder Gerald Scheiblehner der aus Medienvertretern und Sponsoren zusammengesetzten gegnerischen Mannschaft im Promiduell mit 6:3 keine Chance ließ. „Als Veranstalter können wir einmal mehr zufrieden Bilanz ziehen. Gleichzeitig ist uns aber bewusst, dass ein Turnier in dieser Größenordnung nur mit der Hilfe unserer treuen Sponsoren und Partner, den vielen ehrenamtlichen Helfern und dem Entgegenkommen der Stadt Traun möglich ist. Gemeinsam haben wir das bei der Premiere 2011 gesetzte Ziel erreicht, den OÖ Auto Günther Hallencup als tollen Startschuss ins neue Fußballjahr zu positionieren“, resümiert OÖFV-Präsident Gerhard Götschhofer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.