13.09.2016, 16:10 Uhr

Bundeskanzler besuchte Borealis in Linz

Bundeskanzler Kern und CEO Garrett (v. l.). Foto: Andreas Wenzel

Bundeskanzler Christian Kern war kürzlich Innovation Headquarters zu Gast.

LINZ (red). Österreichs Bundeskanzler Christian Kern war kürzlich im Borealis Innovation Headquarters zu Gast. Am Standort Linz machte er sich vor Ort ein Bild vom Forschungs- und Entwicklungszentrum des Unternehmens. Mehr als 450 Wissenschaftler und Experten aus über 30 Ländern arbeiten dort an neuen Entwicklungen, die einen Beitrag zur Lösung von globalen Herausforderungen leisten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Polymer-Design und Compound-Forschung für Kunststoffanwendungen in den Bereichen Infrastruktur, Automotive und Verpackungswesen. „Mit 96 Patentanmeldungen im Jahr 2015 haben wir mehr Innovationen eingereicht als jedes andere Unternehmen in Österreich. Zusätzlich konnten wir einen Rekordgewinn von 988 Millionen Euro verbuchen. Wir freuen uns, dass wir uns mit Bundeskanzler Kern zum für Österreich so wichtigen Thema Forschung und Entwicklung austauschen und unseren Forderungen nach einer Senkung der Steuern und Abgaben Ausdruck verleihen konnten“, erklärt Mark Garrett, Vorstandsvorsitzender von Borealis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.