02.09.2014, 08:41 Uhr

Ehrenzeichen in Gold für Hermann Bell

Urkundenübergabe in Linz (von rechts): WB-Landesobmann Präsident Christoph Leitl, Hermann Bell mit Tochter Claudia und WB-Direktor Wolfgang Greil. (Foto: WB/Engelsberger)
„Obwohl du gebürtiger Vorarlberger bist, war dein Wirken für die oberösterreichische Wirtschaft vorbildlich und als Oberbank-Generaldirektor legtest du den Grundstein für die heutige Attraktivität des Standortes“, erklärte Wirtschaftsbund-Landesobmann Präsident Christoph Leitl anlässlich der Überreichung der Ehrenmedaille in Gold des OÖ. Wirtschaftsbundes an Hermann Bell (82) im Rahmen eines „Essens mit Freunden“.

Für Hermann Bell seien stets die Menschen und die Konzepte wichtig gewesen – das brachte ihm höchstes Ansehen und das war auch enorm wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung in Oberösterreich. Bell absolvierte die Hochschule für Welthandel, war bereits Anfang der 70er Jahre Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Oberbank AG in Linz, von 1984 bis 2007 war er Honorarkonsul von Deutschland und er ist Ehrensenator der Johannes Kepler Universität Linz.

Leitl: „Seit 1974 engagiert sich Hermann Bell auch für den Wirtschaftsbund, ist also seit 40 Jahren aktives Mitglied. Dafür und für dein Engagement für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich überreiche ich dir heute diese Ehrenmedaille in Gold als symbolischen Dank für alles Geleistete. Damit hast du jetzt sämtliche verfügbaren Auszeichnungen von Bund, Land, Wirtschaftskammer und Wirtschaftsbund erhalten, bist sozusagen ,ausdekoriert‘!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.