09.10.2014, 14:46 Uhr

Finanzdienstleister liefern bedarfsgerechte Checklisten-Informationen zu neuem Veranlagungs-Verhalten

Die Veränderung wirtschaftlicher Gegebenheiten, unter anderem das Problem der „Pensionslücke“, führen zu einer Veränderung im Veranlagungs-Verhalten der Bevölkerung. Den daraus resultierenden Informationsbedarf kompensiert die Fachgruppe der OÖ Finanzdienstleister mit bewusstseinsbildenden und fachkompetenten Informations-Maßnahmen. Im Rahmen dieser Initiative entwickelte sie eine Palette kostenloser Checklisten, die Hinweise für eine zukunftssichere und Ertrag bringende Veranlagung beinhalten. Diese sind unter www.wko.at/finanzdienstleister/checkliste-konsumenten abrufbar. Neben einem grundlegenden Faktengerüst werden hier prägnant zusammengefasst auch fundierte Tipps und praxisnahe Berechnungsbeispiele geboten.

Gütesiegel Finanzmarkt-Kompetenz
Aufgrund des anhaltend niedrigen Zinsniveaus, das aus gegenwärtiger Sicht nur geringen Spielraum nach oben erkennen lässt und eine reale Geldentwertung nach sich zieht, steht für viele Menschen die Frage nach der richtigen Vermögens-Veranlagung im Vordergrund. „Die oberösterreichischen Finanzdienstleister, wie Vermögensberater und Wertpapiervermittler, bieten sich hier als seriöse und fachkompetente Ansprechpartner an. „Entscheidend ist die Frage, welche Komponenten eine zukunftsorientierte Veranlagung beinhalten sollte und wie diese im Rahmen einer Strategie miteinander zu kombinieren sind“, hebt Finanzexperte Dr. Samhaber (OÖ Fachgruppenobmann) hervor.

Spezialisiert auf Konsumenten Orientierung
„Als Fachgruppe ist es uns ein Anliegen, bei dem für breite Teile der Bevölkerung wichtigen Thema Veranlagung Klarheit für den Konsumenten zu schaffen, die Palette der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten aufzuzeigen und uns als unabhängige, kompetente Ansprechpartner anzubieten,“ betont Ing. Mag. Wolfmayr MBA (Geschäftsführer der Fachgruppe).

Ertrag und Sicherheit
Vermögens-Veranlagung ist Vertrauenssache. „Nur eine individuelle Lösung bietet dem Kunden die Balance zwischen Sicherheit und Ertrag“, unterstreicht Dr. Samhaber und verweist auf die Berufsgruppe der OÖ Finanzdienstleister, die mit ihrer langjährigen Finanzmarkt-Erfahrung, hochqualitativen Ausbildung und profundem Fachwissen als unabhängige Berater zur Verfügung stehen.
Folgende Grundregeln bilden die Basis für jede sinnvolle Veranlagungs-Strategie (Finanzexperte Dr. Herbert Samhaber):
• Professionelle Beratung nutzen: Informationen über andere Veranlagungs-Möglichkeiten einholen.
• Liquidität ermitteln: Analysieren Sie Ihren kurz-/mittel-/ und langfristigen Kapitalbedarf. Beachten Sie dabei Bindungen und Laufzeiten.
• Streuung berücksichtigen: Setzen Sie auf unterschiedliche Produkte/Dienstleistungen mit unterschiedlichen Chancen und Risiken.
• „Über den Tellerrand blicken“: Betrachten Sie neben dem traditionellen Sparbuch auch andere Veranlagungs-Möglichkeiten.
• Disziplin bewahren: Erstellen Sie umsetzbare Veranlagungs-Pläne und halten Sie diese ein.

Factbox:
Oberösterreichweit gibt es nahezu 1.400 Finanzdienstleister, davon sind ca. 45 % gewerbliche Vermögensberater und weitere 45 % Wertpapiervermittler. Sie alle verfügen über eine qualifizierte, praxisorientierte und hochwertige Ausbildung, langjährige Berufserfahrung und profundes Fachwissen. Nähre Informationen unter www.finanzdienstleister-ooe.at.

Bild 1: Fachgruppen-Obmann OÖ Finanzdienstleister Dr. Herbert Samhaber
Bild 2: Strukturbild zum Veranlagungs-Thema

Pressekontakt:
Wirtschaftskammer Oberösterreich
Fachgruppe der OÖ Finanzdienstleister
Geschäftsführer Ing. Mag. Thomas Wolfmayr, MBA
Fachgruppen-Obmann Dr. Herbert Samhaber
Hessenplatz 3, A-4020 Linz
Tel: +43 05-90909-4722
E-Mail: finanzdienstleister@wkooe.at
www.finanzdienstleister-ooe.at

PR-Begleitung:
Monika Ratzenböck
Agentur Strategische Öffentlichkeitsarbeit
PR- und Werbeagentur
Wohnpark 3, 4040 Lichtenberg
Tel: +43 (0)732 273737
E-Mail: office@monika-ratzenboeck.at
www.monika-ratzenboeck.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.