09.09.2014, 14:45 Uhr

Friedrich Schneider ist einflussreichster Ökonom Österreichs

LINZ (jog). Friedrich Schneider vom Institut für Volkswirtschaftslehre der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz ist Experte für kaum erforschte Bereiche wie Korruption und Schwarzarbeit. Seine kritischen Analysen sorgen immer wieder für Aufsehen: Ein umfangreich erstelltes Ranking der „Presse“ gemeinsam mit der renommierten „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und der „NZZ“ sieht Schneider als einflussreichsten Ökonom Österreichs. Im deutschsprachigen Raum ist Schneider auf Platz 7 gereiht – gegenüber dem Vorjahr eine Verbesserung um 16 Plätze. Schneider kritisiert eingefahrene Strukturen in Politik und Wirtschaft, fordert neue Wege bei Sozialpartnerschaft und im Umgang mit Schwarzarbeit und zeigt Lösungswege auf.
Bewertet wurde bei der Erstellung des Rankings die Resonanz, die Ökonomen sowohl in den Medien, aber auch in Politik und Forschung hervorrufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.