20.03.2017, 09:58 Uhr

Göweil siedelt sich in Apfoltern an

BEZIRK. Der Gemeindeverband Interkommunale Betriebsansiedlung (Inkoba) Region Freistadt hat in seiner 17. Verbandsversammlung wichtige Weichenstellungen für die wirtschaftliche Entwicklung des Bezirkes beschlossen. Besonders erfreulich: Jährlich wird der sechsfache Mitgliedsbeitrag an jede Gemeinde ausbezahlt. 13 Unternehmen mit rund 530 Mitarbeitern wurden auf Inkoba-Standorten bereits angesiedelt. Und eine weitere wird folgen. Zustimmung erhielt die Ansiedlung der Göweil Maschinenbau GmbH in Rainbach/Apfoltern. Das Unternehmen ist in der Produktion von Landmaschinen für die Ballenwickel- und Presstechnik international erfolgreich tätig. Auf rund 4,3 Hektar errichtet Göweil schrittweise einzelne Produktionslinien mit 40 bis 50 Mitarbeitern in der Startphase. In der Firmenzentrale in Kirchschlag wird damit für andere Aufgaben Platz geschaffen. Für die Standortentscheidung waren sowohl Größe als auch die Nähe zur S 10 wichtig.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.