16.11.2016, 16:38 Uhr

Jubiläumsveranstaltung anlässlich 20 Jahre Institut für Umweltrecht der JKU

Wann? 17.11.2016 14:00 Uhr bis 17.11.2016 22:00 Uhr

Wo? Johannes Kepler Universität, Altenbergerstraße 69, 4040 Linz AT
Linz: Johannes Kepler Universität |

An der JKU Linz findet am 17.11.2016 die Jubiläumsfeier aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Instituts für Umweltrecht statt.
Die Veranstaltung wird mit einer interdisziplinären Tagung zum Wasserrecht und Privatrecht ab 14.00 Uhr eröffnet, ab 18.00 Uhr findet im Anschluss die Jubiläumsfeier des Instituts statt, die von Herrn LR Anschober eröffnet wird. Weitere Infos und Programm unter www.iur.jku.at

Das IUR der JKU als Pionier und einziges Umweltrechtsinstitut Österreichs ist mit seiner universitären Forschung und der umweltrechtlichen Ausbildung von JuristInnen und TechnikerInnen sowohl national als auch international anerkannt und hat zahlreiche Auszeichnungen für sein Engagement in Umweltbelangen erhalten. Zuletzt wurden im Rahmen der universitären Drittmittelforschung einschlägige Studien zur Gentechnik, zum Steinschlagschutz, zu TTIP, zur Lichtverschmutzung, zum Baumschutz und zur Energiewende im Auftrag unterschiedlichster Stellen erstellt. Das IUR ist auch mit international renommierten Umweltrechtslehrstühlen, z.B. an der Universität Trier, der Karlsuniversität Prag und der Wuhan University (China), weltweit vernetzt.
Angesichts der vielfältigen Herausforderungen im Umweltbereich sind exzellent ausgebildete UmweltjuristInnen dringender denn je. Ca. 1000 Studierende haben in den vergangenen Jahrzehnten eine umweltrechtliche Ausbildung an der JKU erhalten, darunter auch AbsolventInnen aus ganz Österreich, die qua Multimedia studieren. Ein neues Lehrbuch mit Rechtsapp (Hrsg. Wagner) soll nun modernen Lehr- und Lernmethoden Rechnung tragen und so via Tablet Lehrbuchinhalte ortsunabhängig verfügbar machen.
Diese großen Leistungen im Umweltbereich sind auf die Initiative und das Engagement der Institutsvorständin Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Erika M. Wagner und des vormaligen Institutsvorstands Vis.-Prof. Univ.-Prof. i.R. Dr. Ferdinand Kerschner zurückzuführen – ein Dienst an Wissenschaft und Gesellschaft, den es im Rahmen der Jubiläumsfeier zu würdigen gilt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.