15.11.2016, 16:32 Uhr

Linzer Start-up sucht Mittagsmenüs

Die Suchmaschine "mittag.at" soll bald auch in anderen größeren Landeshauptstädten angeboten werden. Foto: mittag.at

Zwei Linzer Programmierer haben mit "mittag.at" eine Suchmaschine für Mittagsmenüs gestartet.

LINZ (jog). "Unsere Plattform beschäftigt sich mit der wichtigsten Frage des Tages: Was essen wir heute zu Mittag?", sagt Manuel Berger. Gemeinsam mit Stephan Schober hat er kürzlich eine Suchmaschine für Mittagsmenüs in der Stahlstadt gestartet. Die beiden Linzer geben auf der Plattform und App von "mittag.at" einen Überblick über mehr als 200 Tagesgerichte in Linz. Egal ob man gerade am Hauptplatz oder in der Wiener Straße unterwegs ist – die App sortiert die Menüs nach Angeboten aus nächster Nähe. "Statt jeden Tag Leberkässemmerl oder Lieferpizza zu essen, wollen wir den Menschen in Linz eine Alternative bieten", so Berger. Die beiden Programmierer arbeiten schon seit 2013 an der Plattform. Als das Projekt dann konkrete Formen angenommen hat, gab Berger seinen sicheren Programmiererjob auf. "Keine einfache Entscheidung, aber wie schon die ersten User-Zahlen zeigen, war es der richtige Weg."

Tapetenwechsel statt Lieferservice

Nicht nur hungrige Kunden, sondern auch Gastronomen sollen von mittag.at profitieren: "Mittagsmenüs sind für Restaurants ein effektives Mittel, um Kunden anzulocken. Die Gerichte sind täglich frisch und man kann sie gezielt einsetzen, um auch im Internet auf sich aufmerksam zu machen." Stephan Schober sieht zudem den starken sozialen Charakter der App, denn "Leute aus dem Internet werden wieder an den gemeinsamen Esstisch gebracht. Außerdem begrüßen viele auch mal einen Tapetenwechsel." Die App selbst kostet dem Konsumenten nichts, Einnahmen sollen aus besonderem Service für Gastronomen gewonnen werden. Berger: "Um 19 Euro monatlich bieten wir Restaurants eine umfangreiche Betreuung. Von der Beratung über eine optimale Platzierung auf unserer Seite bis hin zu einem regelmäßigen Newsletter."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.