Jubiläum
100-jähriges Bestandsjubiläum Rotes Kreuz Lungau

57Bilder

Am Samstag, dem 15. Juni 2019, feierte das Rote Kreuz im Lungau sein 100-jähriges Bestehen mit einem großen Fest.

TAMSWEG. Mehr als 800 Gäste - Ehrengäste, Abordnungen von Rot-Kreuz Dienststellen aus dem ganzen Bundesland Salzburg und Lungauer Vereine, sowie vier Musikkapellen - waren am Samstag angetreten, um das Jubiläum "100 Jahre Rotes Kreuz Lungau" zu feiern. Über die Entstehung und Geschichte des Roten Kreuz im Lungau haben wir in diesem Artikel berichtet.

Festakt

Vor der Bezirksdienststelle in Tamsweg gab es zu Beginn einen Festakt, bei dem nach der Begrüßung durch Bezirksrettungskommandant Anton Schilcher, LH-Stv. LR Christian Stöckl, Bürgermeister Georg Gappmayer und Rotkreuz-Präsident Dr. Werner Aufmesser kurze Ansprachen hielten.
Schon sehr früh war hier das Bewusstsein für die Werte des Roten Kreuzes da. Seit hundert Jahren wird im Bezirk ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit und zur raschen, professionellen Hilfe für die Menschen geleistet – und das bis in die entlegensten Täler und Orte. Das ermöglichen zu einem großen Teil die vielen Freiwilligen, die sich für unser Rotes Kreuz und die Menschlichkeit engagieren“, so Rotkreuz-Präsident Dr. Werner Aufmesser in seinen Grußworten.
„Die Bezirksstelle Lungau wurde als eine der ersten im Bundesland gegründet und ist bis heute ein unverzichtbarer und wertvoller Bestandteil des Netzwerks in der Region und in ganz Salzburg. Wir können uns sehr glücklich schätzen, dass wir in einer Region voller gelebter Menschlichkeit und Solidarität auf diese Hilfe zurückgreifen können“, zollte Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl Respekt und betonte die Wichtigkeit des Ehrenamtes für das zusammenleben.
Ehrenbezirkskommandant Othmar Purkrabek gab einen Überblick über die Geschichte des Roten Kreuzes im Lungau und Dechant Markus Danner segnete gemeinsam mit dem Rot-Kreuz Kurat Ernst Pöttler die neu renovierte Dienststelle und die beiden neuesten Fahrzeuge des Bezirkes.
Anschließend wurde zum Marktplatz maschiert und eine Defilierung vor dem Schloss Kuenburg abgehalten.

Zahlreiche Ehrengäste

Unter den Ehrengästen waren neben vielen anderen, LH-Stv Christian Stöckl, die Lungauer Bürgermeister, die Lungauer Landtagsabgeordneten und NR Abgeordneter Franz Eßl, Bezirkshauptfrau Michalea Rohrmoser, Rotkreuz-Präsident Dr. Werner Aufmesser, Rotkreuz-Vizepräsident Bert Neuhofer, Landesrettungskommandant Anton Holzer und viele weitere Vertreter des Roten Kreuzes.

Ehrungen

Im Zuge des Festaktes wurde Anton Schilcher durch das Landesrettungskommando mit dem Verdienstzeichen "Stufe 2" und die Feuerwehr mit dem Verdienstzeichen Erster Stufe für seine langjährige Tätigkeit und Unterstützung geehrt, ebenfalls eine Ehrung erhielt Fahnenmutter Anna Lüftenegger "Knappenwirtin" für ihren bereits 50-jährigen Einsatz.

Kommandowechsel

Im Rahmen des Festaktes gab es auch eine personelle Veränderung im Bezirks-Rettungskommando. Dr. Raimund Schiefer, jahrelanger Bezirksrettungsarzt beendete seine Funktion, sein Nachfolger ist Dr. Reinhold Piringer. Dr. Schiefer erhielt im Rahmen der Übergabe den Ehrenpreis der Dr. Hans Lauda-Stiftung überreicht, der vom Österreichischen Roten Kreuz an Dienststellen oder Personen vergeben wird, die sich durch hervorragende Leistungen im Rahmen der Rotkreuz-Arbeit besonders ausgezeichnet haben.

Partystimmung am Marktplatz

Am Tamsweger Marktplatz wurde im Anschluss ausgiebig gefeiert. Die Musikkapellen der Abteilungs-Orte,  St. Michael, Mauterndorf, Mariapfarr und Tamsweg spielten auf, am Abend bis in die Nacht spielten die "3 Verschärften" für das zahlreiche Publikum.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen