An Fried, an Reim und an Gsund – euch allen

191Bilder

Tausende Zuseher kamen, um beim traditionellen, großen Pongauer Perchtenlauf dabei zu sein. Der Pongauer Perchtenlauf ist der größte und bekannteste im Bundesland Salzburg. Dieses Jahr wurde er wieder in St. Johann ausgetragen und von der St. Johanner Perchtengruppe unter der Leitung von Hans Strobl und Perchtenhauptmann Hermann Huber ausgerichtet. Insgesamt wurden rund 400 Aktive bzw. 34 Gruppen gezählt. Beim Perchtenlauf nehmen nur Burschen und Männer aktiv teil. Natürlich sind auch Damen bei der Vorbereitung und Durchführung eingesetzt, denn eine derartig große Veranstaltung wäre nicht ohne ihre fleißigen Hände im Hintergrund zu bewerkstelligen. Dasselbe gilt für die Musikerinnen in den Musikkapellen. Die Vielfalt von Masken hat sich gemäß dem Doppelwesen der Frau Perchta in zwei Hauptgruppen, nämlich in das Gute und das Böse geteilt. Die eine Seite führen die Schönperchten mit ihrem tafelartigen Kopfputz an, die andere Seite vertreten die Schiachperchten. Eine Fülle von Begleitgestalten kreisen um beide Gruppen. Mit dabei waren auch Politiker der Stadtgemeinde angeführt von Bgm. Günther Mitterer und Bezirks-hauptmann Harald Wimmer über NAbg. Rosa Lohfeyer bis hin zum Stadtpfarrer Adalbert Dlugopolsky. Auf Kommando des Perchtenhauptmannes verneigen sich die Schönperchten mit dem alten Perchtengruß „An Fried, an Reim und an Gsund“.

von Gert Adler

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Julia Hettegger aus Salzburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.