Bewerbungsverfahren läuft

Die Initiatorinnen von „Frauen Gesundheit“ Elisabeth Löcker und Eva-Maria Rauter (re.).
  • Die Initiatorinnen von „Frauen Gesundheit“ Elisabeth Löcker und Eva-Maria Rauter (re.).
  • Foto: LFN
  • hochgeladen von Bezirksblatt Lungau

Mit einem neuen Vorstand, einem druckfrischen Flyer mit allgemeinen Informationen und den Zielen des überparteilichen Vereines für Mädchen und Frauen im Bezirk präsentierte sich das Lungauer Frauennetzwerk (LFN) bei seiner Jahreshauptversammlung.

LUNGAU. Beginnend mit dem Jahresbericht 2010 von Birgit Lerchner war der Rückblick auf das vergangene Jahr gleichzeitig der Abschied der LFN-Geschäftsführerin in dieser Funktion. Die Ramingsteinerin hat beim Verein „Frau & Arbeit“ eine neue berufliche Herausforderung gefunden und wird dem LFN erhalten bleiben.

17 Damen haben sich als Geschäftsführerin beworben
Im ehrenamtlichen Vorstand des LFN engagiert sind Obfrau Liesi Löcker, Obfrau-Stv. Monika Weilharter, Liesi Huber, Waltraud Grübl, Tina Rosenkranz, sowie neu Floristin Rosa Brenkusch und Akzente-Regionalstellenleiterin Eva-Maria Rauter. Auch die neue Geschäftsführerin sollte nicht lange auf sich warten lassen. „17 Bewerbungen sind eingegangen, vier Damen kamen in die engere Auswahl“, verrät die Obfrau.

Auftakt „Frauen Gesundheit“
Die Veranstaltungen des Jahresprogrammes sind vielfältig. Als besonderer Schwerpunkt gilt „Frauen Gesundheit“, eine gemeinsam mit sieben weiteren Institutionen getragene Workshop- und Aktionsreihe. Erster Partner des LFN in dieser Zusammenarbeit ist Akzente Lungau. Gleich ein Höhepunkt – mit einem Tabuthema als Schwerpunkt – kündigt sich bereits am kommenden Montag an: „Ich liebe dir“ ist der Titel des Impulsvortrages mit Diskussion, am 2. Mai, in dem die Rolle von Alkohol in familiären Beziehungen mit Referentin Gertraud Wiener-Schneider thematisiert sowie Lösungsmöglichkeiten und Hilfestellungen aufgezeigt werden.

Noch mehr Aufmerksamkeit für die junge Generation
Bei Initiativen wie der „Mädchensprechstunde“ wird jungen Lungauerinnen ermöglicht, sich individuell und direkt in der Schule einer Gynäkologin (Veronika Schabus) anzuvertrauen. Der Vortrag „Vorsicht K.O.-Tropfen“, am 8. Juni, richtet sich an Pädagogen, Sozialarbeiter und Jugendbetreuer.

Vernetzungstreffen und Blickpunkt:Frau
Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung wurde das erste Vernetzungstreffen abgehalten. Vertreterinnen verschiedenster Frauen-Institutionen sowie auch einige Gemeindevertreterinnen waren dabei. „Es ging erst einmal darum, sich gegenseitig kennenzulernen und auszuloten, welche Themen den Frauen am Herzen liegen“, fasst Obfrau Liesi Löcker zusammen. Gleichermaßen erfolgreich war der Auftakt in die Reihe „Blickpunkt:Frau“, bei dem hinter den Schreibtisch der Verwaltungsdirektorin des Krankenhauses Tamsweg, Andrea Schindler-Perner, geschaut wurde.

Autor:

Bezirksblatt Lungau aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.