"Brigitte, es taugt uns bei dir"

Vor 27 Jahren hat Brigittes Leidenschaft für Fuchsien begonnen. Am 22. Juli wird sogar eine Neuzüchtung nach ihr benannt.
31Bilder
  • Vor 27 Jahren hat Brigittes Leidenschaft für Fuchsien begonnen. Am 22. Juli wird sogar eine Neuzüchtung nach ihr benannt.
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

UNTERNBERG. "Es genügt nicht mit den Fuchsien zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören", sagt Brigitte Rossmann, die Weberbäuerin in Unternberg; und ihre Fuchsien flüstern ihr zu: "Es taugt uns bei Dir!"

400 Arten in Brigittes Garten

Brigitte liebt Blumen, insbesondere die Fuchsien. Neben 100 Rosensorten und zahlreichen anderen (Zier-)pflanzen hat Brigitte 400 Fuchsienarten in ihrem Garten – dieser ist ein regelrechtes Blütenmeer, ein Paradies der Flora und Fauna. Vor 27 Jahren hat Brigittes Leidenschaft begonnen. Seit vielen Jahren ist sie auch Mitglied im Österreichischen Fuchsienverein. Im Lungau gibt es acht Mitglieder, sechs Damen, zwei Herren.

Gatte Helge "muss" mithelfen

Jeden Tag mindestens zwei Stunden hegt und pflegt Brigitte ihre Pflanzen, aber das merkt sie gar nicht – die Tätigkeit empfindet sie als kurzweilig. "Das geht so nebenbei", schmunzelt sie. „Wenn’s ihr gefällt, warum auch nicht“, sagt Brigittes Mann Helge, der auch immer wieder zur Hand gehen muss; aber er hilft gerne. „Fragt man mich, dann antworte ich: Ich bin der hauptberufliche Wasser- und Fuchsenträger meiner Gattin", scherzt er.

Was geheim ist, bleibt geheim

Warum Brigittes Fuchsien und ihre anderen Blumen so gut gedeihen, weiß die Unternbergerin ganz genau. Verraten will sie das Geheimnis rund um ihren "grünen Daumen" allerdings nicht. "Es kommt auf den Dünger an, auf die Erde, auf den Standort der Pflanzen. Da hat jeder Gärtner so seine Geheimnisse", schmunzelt Brigitte.

Fuchsienfest am 22. Juli

Am Sonntag, dem 22. Juli, steht bei Brigitte und Helge im Garten etwas besonders an: Ab 10 Uhr gibt es ein großes Fuchsienfest, zu dem jeder eingeladen ist, der Pflanzen liebt. Sogar Fuchsienfreunde aus Bayern und Südtirol werden erwartet. Der Höhepunkt für Brigitte ist um 14 Uhr; dann nämlich wird eine neue Fuchsienzüchtung nach ihr benannt werden. "Eine Steierin hat diese gezüchtet, Burgi Klemm aus Pöllau", erzählt Brigitte stolz. Sie freut sich bereits auf diesen Sonntag. "Um diese Jahreszeit entfalten meine Blumen ihr schönstes Blütenmeer", fiebert Brigitte dem 22. Juli sehnsüchtig entgegen.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Neuigkeiten aus deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen