20 Jahre Bezirksblätter Salzburg
Das Lungauer Team stellt sich vor

Kreativassistentin Verena Siebenhofer und Redaktionsleiter Peter J. Wieland vom Team der Bezirksblätter im Lungau.
8Bilder
  • Kreativassistentin Verena Siebenhofer und Redaktionsleiter Peter J. Wieland vom Team der Bezirksblätter im Lungau.
  • Foto: Bezirksblätter Salzburg
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Wir sind in der Bezirksblätter-Familie zwar die Kleinsten, aber wir sind oho!

LUNGAU. Klein, aber oho! Genau so kann man unsere Redaktion beschreiben. Mit "nur" drei Mitarbeitern sind wir die kleinste Geschäftsstelle in der Bezirksblätter-Familie.

Geschäftsstellenleiter Hans Michael Jahnel und Redaktionsleiter Peter J. Wieland.
  • Geschäftsstellenleiter Hans Michael Jahnel und Redaktionsleiter Peter J. Wieland.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Unser Mann für die Werbung

Hans Michael Jahnel ist unser Geschäftsstellenleiter. Seit dem Jahr 2014 ist er nun schon dabei. Damals hat er als Werbeberater begonnen. Etwa ein Jahr später wurde er dann zum Geschäftsstellenleiter befördert. Zum Aufgabenbereich von Hans Michael zählt in erster Linie die Kundenbetreuung und -beratung. Wer eine Werbung – also ein Inserat oder einen PR-Beitrag – buchen möchte, dem steht der studierte Betriebswirt mit unternehmerischer Praxiserfahrung unterstützend zur Seite. Bei den Kollegen gilt Hans Michael als gewissenhaft, engagiert und sehr hilfsbereit. "Ich interessiere mich für viele Dinge: Wirtschaft, Politik, Literatur, Kunst und Kultur und vieles mehr", sagt er. "Darum passt das Mediengeschäft super für mich, weil wir bilden die Welt, die rund um uns geschieht, ab. Ich darf dabei mittendrin sein, das gefällt mir", schwärmt Hans Michael. Auch im gesellschaftlichen Leben ist er vielfältig tätig: so zum Beispiel ist er Rettungssanitäter beim Roten Kreuz, außerdem ist er Mitglied beim Kameradschaftsbund und Bibliothekar in seiner Heimatgemeinde ist er außerdem. "Wer rastet, der rostet", lautet eines seiner Lebensmottos.

Hans Michael Jahnel, unser Mann für die Werbung.
  • Hans Michael Jahnel, unser Mann für die Werbung.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland
Tatkräftig unterstützt werden wir bei unserer Arbeit von unseren freien Kollegen. Zwei ganz besonders Treue sind Peter Bolha und Michael Srutek. Beide sind vor knapp acht Jahren zu uns gestoßen. Beide sind pensionierte Vizeleutnants des österreichischen Bundesheeres und sehen den Journalismus als ihr Hobby an – nach dem Motto: damit es im Ruhestand nur ja nicht fad wird.
Michael Srutek (hier im Bild mit Peter J. Wieland) ist unsere absolute Koryphäe, die wir fragen, wenn wir in Sachen Sport etwas wissen wollen: Fußballplätze sind sein zweites Wohnzimmer; mit dem runden Leder kennt sich Michael aus wie kaum ein Zweiter; als ehemaliger aktiver Kicker, Trainer bis in die Regionalliga und jahrzehntelanger Schiedsrichter des Salzburger Fußballverbandes werden seine fachkundigen Analysen in der Szene geschätzt und geachtet.
  • Tatkräftig unterstützt werden wir bei unserer Arbeit von unseren freien Kollegen. Zwei ganz besonders Treue sind Peter Bolha und Michael Srutek. Beide sind vor knapp acht Jahren zu uns gestoßen. Beide sind pensionierte Vizeleutnants des österreichischen Bundesheeres und sehen den Journalismus als ihr Hobby an – nach dem Motto: damit es im Ruhestand nur ja nicht fad wird.
    Michael Srutek (hier im Bild mit Peter J. Wieland) ist unsere absolute Koryphäe, die wir fragen, wenn wir in Sachen Sport etwas wissen wollen: Fußballplätze sind sein zweites Wohnzimmer; mit dem runden Leder kennt sich Michael aus wie kaum ein Zweiter; als ehemaliger aktiver Kicker, Trainer bis in die Regionalliga und jahrzehntelanger Schiedsrichter des Salzburger Fußballverbandes werden seine fachkundigen Analysen in der Szene geschätzt und geachtet.
  • Foto: Marlene Gappmayr
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Unsere Dame für das Kreative

Verena Siebenhofer ist unsere Kreativassistentin. "Ich mag den vielfältigen Aufgabenbereich, den der schnelllebige Alltag im Zeitungswesen bereitstellt", sagt sie. "Es ist immer etwas los, es ist abwechslungsreich und nie langweilig", ergänzt sie. Verena erstellt nicht nur wöchentlich den Veranstaltungskalender "Wann & Wo", sondern zeichnet für alles Kreative verantwortlich: das heißt, die Gestaltung von Inseraten, Stellenanzeigen, Glückwünschen et cetera; außerdem hat sie wöchentlich ein strenges Auge auf die Einhaltung unserer Layoutregeln. Verena ist es auch meistens, die abhebt, wenn bei den Bezirksblättern im Lungau jemand das Telefon klingeln lässt. Langeweile mag Verena auch außerhalb des Jobs nicht, sie ist immer mittendrin im Geschehen: so etwa ist sie Teil der Musikkapelle ihrer Heimatgemeinde, sie spielt Flügelhorn; auch auf der Amateurtheaterbühne ist Verena ab und zu zu sehen, sie ist Skisportfan und mag es, im Sommer die Bergwelt der Heimat zu bewandern. Im August 2014 hat Verena bei uns zu arbeiten begonnen; obwohl sie zwar noch ganz jung ist, zählt sie bei uns – nach Berufsjahren gerechnet – schon zu den "alten Hasen".

Verena Siebenhofer, unsere Dame für alles Kreative.
  • Verena Siebenhofer, unsere Dame für alles Kreative.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland
Tatkräftig unterstützt werden wir bei unserer Arbeit von unseren freien Kollegen. Zwei ganz besonders Treue sind Peter Bolha und Michael Srutek. Beide sind vor knapp acht Jahren zu uns gestoßen. Beide sind pensionierte Vizeleutnants des österreichischen Bundesheeres und sehen den Journalismus als ihr Hobby an – nach dem Motto: damit es im Ruhestand nur ja nicht fad wird.
Peter Bolha (hier im Bild mit Verena Siebenhofer) ist mittlerweile so etwas wie unser Society-Experte: Langeweile mag er überhaupt nicht, er mischt sich gerne unter die Leute. Außerdem ist er der Gründer des Fotografenstammtisches in Tamsweg – das Fotografieren ist sein absolutes Steckenpferd, weshalb er stets auf der Suche nach einem künstlerischen Motiv ist.
  • Tatkräftig unterstützt werden wir bei unserer Arbeit von unseren freien Kollegen. Zwei ganz besonders Treue sind Peter Bolha und Michael Srutek. Beide sind vor knapp acht Jahren zu uns gestoßen. Beide sind pensionierte Vizeleutnants des österreichischen Bundesheeres und sehen den Journalismus als ihr Hobby an – nach dem Motto: damit es im Ruhestand nur ja nicht fad wird.
    Peter Bolha (hier im Bild mit Verena Siebenhofer) ist mittlerweile so etwas wie unser Society-Experte: Langeweile mag er überhaupt nicht, er mischt sich gerne unter die Leute. Außerdem ist er der Gründer des Fotografenstammtisches in Tamsweg – das Fotografieren ist sein absolutes Steckenpferd, weshalb er stets auf der Suche nach einem künstlerischen Motiv ist.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Unser Mann für die Stories

Peter J. (Johannes) Wieland ist Redaktionsleiter. Er ist der Dienstälteste im Lungauer Team: während seines Studiums hat er als freier Mitarbeiter bei den Bezirksblättern begonnen und in den Beruf hineingeschnuppert; vor etwas mehr als zehn Jahren wurde er dann als „zweiter“ Redakteur im Pongau übernommen; ein Jahr später wurde er zum Redaktionsleiter im Lungau gemacht. Peter recherchiert und schreibt Geschichten für Print und Online: dazu führt er Interviews; macht Fotos und produziert auch Videos. Zudem hilft er der Werbeabteilung beim knackigen Formulieren von Texten. "Mir taugt das Berufsbild des Journalisten, weil ich bei den Bezirksblättern in gewisser Weise ein Künstler sein kann: beim Schreiben ein Schriftsteller, beim Fotografieren ein 'Maler', beim Video-machen ein Regisseur." Ausgleich zum Beruf holt sich Peter gerne am Mountainbike oder bei Ausflügen am Rennrad. Im Winter ist er gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Außerdem mag er Musik, besonders jene mit rockigem Charakter; von Zeit zu Zeit "klämpfert" er auch gerne selbst mal auf der E-Gitarre.

Peter J. Wieland, unser Mann für die Geschichten.
  • Peter J. Wieland, unser Mann für die Geschichten.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Die Dame, die alle Fehler findet

Andrea Pajic ist unsere Lektorin. Als solche ist sie die erste Leserin unserer Zeitung. Seit etwa einem Dutzend Jahren – so lange ist Andrea nämlich schon bei uns – studiert sie genauestens Zeile für Zeile, überprüft diese nach Tippfehlern. Bei den Kollegen wird Andrea, die im Privaten gerne malt, liest und Gedichte schreibt, wegen ihrer Gründlichkeit und Gewissenhaftigkeit sehr geschätzt.

Unsere Lektorin Andrea Pajic sagt: "Ich bin quasi die erste Leserin der Zeitung. Das ist schon irgendwie ein cooles Gefühl."
  • Unsere Lektorin Andrea Pajic sagt: "Ich bin quasi die erste Leserin der Zeitung. Das ist schon irgendwie ein cooles Gefühl."
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

>> Mehr zum Thema 20 Jahre Bezirksblätter Salzburg gibt es HIER KLICKEN

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen