Lungaus Originale
Ein Polizist, der gerne in andere Rollen schlüpft

Auch das Lernen des Textes gehört zum Theaterspielen dazu. Damit tut sich Sepp Wiedemaier, wie er sagt, nicht schwer.
3Bilder
  • Auch das Lernen des Textes gehört zum Theaterspielen dazu. Damit tut sich Sepp Wiedemaier, wie er sagt, nicht schwer.
  • hochgeladen von Andrea Jerkovic

Nervös ist Sepp Wiedemaier vor jedem Auftritt. Seit 2005 schlüpft der Polizist beim Theater St. Margarethen im Lungau gerne in andere Rollen. Bei seinem Lampenfieber hilft ihm Nervennahrung ein wenig: "Steht eine Schoko irgendwo herum, dann ist sie weg." Uns hat der Unternberger erzählt, warum ihn die Schauspielerei begeistert, ob dieses Jahr Theater überhaupt gespielt wird, und noch so manches mehr.

UNTERNBERG. Wenn Sepp Wiedemaier die Bühne betritt, dann gibt es zumeist etwas zu lachen. Seit 2005 ist der Polizist Ensemblemitglied des Theaters St. Margarethen und schlüpft jährlich in eine andere Rolle. Warum ihn das Schauspielern begeistert und ob dieses Jahr im Theater St. Margarethen gespielt wird, erzählte er uns im Gespräch. 

Erste Rollen in der Schule

Theaterspielen gehörte schon immer zum Leben des gebürtigen Unternbergers dazu. Bereits während seiner Zeit in der Hauptschule in Tamsweg schlüpfte er in seine ersten Rollen: "Ich habe da das erste Mal gemerkt, wie viel Spaß es mir macht, andere Personen zu mimen und dabei das Publikum zum Lachen zu bringen", erzählt er. "Trotzdem hatte ich als Kind aber nie daran gedacht, Berufsschauspieler zu werden. Da gab es noch andere Interessen."

Ein gelernter Mechaniker

In seiner Jugend wollte Wiedemaier Mechaniker werden und setzte diesen Wunsch auch in die Tat um. Bis 1988 arbeitete er als Mechaniker in St. Michael. Das Theater ließ ihn aber auch während dieser Zeit nicht los: Zwei Mal übernahm er eine Rolle im damaligen Theater in Unternberg. 

"Traurige Rollen sind nichts für mich, aber wenn es lustig ist, dann passt es eigentlich immer", sagt Sepp Wiedemaier.
  • "Traurige Rollen sind nichts für mich, aber wenn es lustig ist, dann passt es eigentlich immer", sagt Sepp Wiedemaier.
  • hochgeladen von Andrea Jerkovic

Durch Zufall dazugestoßen

Mit dem Beginn der Polizeischule in Absam in Tirol blieb keine Zeit mehr für das zeitaufwendige schauspielerische Hobby. Nach seiner Ausbildung und ein paar Berufsjahren kehrte Wiedemaier 1995 in den Lungau zurück. Dass er heute seit mittlerweile 15 Jahren Mitglied des Theaters St. Margarethen ist, sei mehr ein Zufall als sein Ziel gewesen, wie er verrät: "Mein früherer Theaterkollege Peter Fanninger hat mich dem Theatergruppenleiter von St. Margarethen, Thomas Kerschhaggl, empfohlen. Er hat ihm erzählt, dass ich unbedingt Theater spielen möchte. Erst danach hat mich Kerschhaggl dazu überredet, beim Theater mitzuspielen und seitdem bin ich dabei."

Lustige Rollen liegen ihm

Geht es um die Rollen, so sind Sepp Wiedemaiers Präferenzen klar: "Im Theater möchte ich lustige Sachen spielen. Traurige Rollen sind nichts für mich, aber wenn es lustig ist, dann passt es eigentlich immer. Das Theater ist für mich ein Ventil und ein guter Gegensatz zu meinem Beruf als Polizist." 

Texte lernt er gerne im Gehen

Theater spielen bedeutet jedoch nicht nur, auf der Bühne zu stehen, sondern erfordert auch viele Proben und intensives Text lernen. Damit tut sich Wiedemaier jedoch nicht schwer: "Ich lerne meinen Text eigentlich immer im Gehen. So merke ich ihn mir am besten. Meine Lernstrategie scheint bis jetzt auch zu funktionieren, denn während eines Auftrittes passiert es mir sehr selten, dass ich mal etwas vergesse. Nervös bin ich aber trotzdem vor jedem Auftritt. Vor allem vor Premieren ist es richtig schlimm. Da habe ich den ganzen Tag Lampenfieber."

Sepp Wiedemaier: "Meine Lernstrategie scheint bis jetzt auch zu funktionieren, denn während eines Auftrittes passiert es mir sehr selten, dass ich mal etwas vergesse."
  • Sepp Wiedemaier: "Meine Lernstrategie scheint bis jetzt auch zu funktionieren, denn während eines Auftrittes passiert es mir sehr selten, dass ich mal etwas vergesse."
  • hochgeladen von Andrea Jerkovic

Mittel gegen Lampenfieber

In solchen Situationen helfe nur Ablenkung und Nervennahrung, wie Wiedemaier weiter erzählt: "Es hilft mir, wenn ich vor Premieren mit meinem Sohn Segelfliegen gehe oder mich mit anderen Hobbys, wie Rad- oder Motorradfahren, ablenke. Auch schraube ich als gelernter Mechaniker gerne an Fahrzeugen herum. Nervennahrung hilft aber auch: Steht eine Schoko irgendwo herum, dann ist sie weg. Zum Glück verfliegt die Aufregung, sobald ich das erste Wort auf der Bühne gesprochen habe."

Saison 2020/2021 entfällt

Die Proben für das Theater St. Margarethen beginnen zumeist im Herbst. Dieses Jahr ist jedoch alles anders: "Heuer wird es aufgrund von Corona leider keine Vorstellungen geben. Ich habe bis zum Schluss gehofft, dass wir etwas auf die Bühne bringen können, aber die Auflagen machen es nicht möglich. Ich finde das sehr schade, aber man muss es nun mal hinnehmen. Umso mehr freue ich mich auf die Theatersaison kommendes Jahr. Da wird sicher wieder gespielt."

Wordrap mit Sepp Wiedemaier:

  • Lieblingsschauspieler : "Tobias Moretti."
  • Kaffee oder Tee: "Tee, aber am liebsten Kakao."
  • Film oder Theater: "Natürlich Theater."
  • Lieblingsfilm: "Jeder Film mit Tobias Moretti."

>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen