Faschingumzug Ramingstein

93Bilder

In Ramingstein haben die örtlichen Vereine – und nicht nur die – den Höhepunkt des dieses Jahr sehr kurzen Faschings zelebriert! Wieder recht Fantasievoll! Ich staune jedes Jahr dass ihnen immer wieder was einfällt. Und wo sie die ganzen Utensilien immer hernehmen? Da steckt schon gehörig was dahinter! Die Vorbereitungen brauchen gewiss viel mehr Zeit als das eigentliche Vergnügen!
Wieder moderierte Egon Setznagel die Veranstaltung. Diesmal nicht als Priester verkleidet, wie im Vorjahr, sondern als – ich weis nicht was! Ein wohlhabender Bauer? Ah, nein – so was gibt´s ja schon Grundsätzlich nicht! Also vielleicht ein Viehhändler? .......oder was anderes - irgend so was halt.

Da waren die Kinder der Krabbelstube schon einfacher als Schneemänner zu erkennen! Oder die Kindergartenkinder, die mit Blumentöpfen bekleidet waren! Da können sich die Kindergartentanten Gärtnerisch betätigen und die Kinder bis zum Schuleintritt zum erblühen bringen! Oder der Sportverein, der seine Trainingseinheit auf dem Gemeindeplatz abgehalten hat.

Die Feuerwehr hat symbolisch ihr Domizil verarztet, das im Laufe der Jahre offenbar von allerlei baulichen Mängeln befallen wurde! Es bedarf also offenbar einer eingehenden Sanierung! So rückte man dem Patienten mit Sägen, Zangen und andern Werkzeug zu Leibe, verabreichte Infusionen und versuchte ihn sonst wie Wiederzubeleben! So ein schwindliger Defibrillator tut´s da nicht mehr, der braucht einen anständigen Kraftstromstoß! Leider ist der Patient trotzdem verstorben! Ob die Gemeinde diesen Wink verstanden hat weiß man nicht. Denn der Bürgermeister hat mit seinen Bediensteten der neuen Lungauer Biosphärenmilch gehuldigt! Derweil haben die Ärzte der Feuerwehr ihre Berufskrankheit, das Helfersyndrom, ausgelebt und allen die es mutmaßlich brauchten mit speziellen FeuerwehrSPRITZEN eine Glühweininfusion verabreicht!

Was ist besser als Barbiepuppen? Na, lebende Barbiepuppen! Ein Eyecatcher waren zweifellos Barbie´s, die in ihrer Verpackung herum gewandelt sind! Also keine “alten Schachteln”! Die einzige männliche Barbie – nämlich “Ken” hat seinen Harem vorgestellt! Wie etwa die Braut-Barbie, oder eine BiosphärenDirndl-Barbie......! Eine hatte sogar einen Bart! Bestimmt war das die Conchita–Barbie? ......Wurst! Es gab auch eine Köchin-Barbie, Hippie-Barbie, Reiter-Barbie, Western-Barbie und noch allerlei mehr! Eine schöner als die andere! Also, wer seinen Augen Balsam gönnen möchte, kann sich ja mal in Ramingstein umsehen. Da gibt´s viele fesche Pupperl!
Ich bin schon gespannt, was die Ramingsteiner Fantasie für den nächsten Fasching hervor bringt!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen