Gerlinde Kaltenbrunner
Top-Alpinistin und Kiwanis entführten aufs Dach der Welt

Gerlinde Kaltenbrunner (Mitte) mit Organisator Friedrich Tockner (li.) und Kiwanis Präsident Manfred Pfeifenberger
3Bilder
  • Gerlinde Kaltenbrunner (Mitte) mit Organisator Friedrich Tockner (li.) und Kiwanis Präsident Manfred Pfeifenberger
  • hochgeladen von BezirksBlätter Lungau

Zum 25 "Bergfilmfestival" luden die Lungauer Kiwanis am 6. März nach Tamsweg ein. Vortragende war Gerlinde Kaltenbrunner, die über die "innere Dimension des Bergsteigens" referierte.

TAMSWEG. Aufgrund des zu erwartenden Andranges fand die 25. Auflage des "Bergfilmfestivals" der Lungauer Kiwanis in der Turnhalle der LFS Tamsweg statt. In der ausverkauften Halle erzählte die Spitzen-Bergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner über ihren Zugang zum Bergsteigen, zur Motivation, inneren Zwängen und Gefühlen, die sie iin den Bergen meistens weise geleitet haben. Auch die Ausnahmen, bei denen sie nicht auf ihre innere Stimme achtete und, wo es dadurch zu gefährlichen Situationen kam, ließ sie nicht aus. Auch die Ernähung als Basis für die körperliche Anstrengung, wr ein Thema. Zwischendurch schilderte sie auch Szenen aus ihrer Bergerfahrung, sehr persönlich und oft auch sehr berührend.
Im zweiten Teil des Abend berichtete sie detailreich über die Ersteigung des K2, mit der sie 2011 ihr Ziel, alle Achttausender zu besteigen, erfolgreich abschließen konnte.

Gerlinde Kaltenbrunner

Die Oberösterreicherin ist schon seit Kindestagen in den Bergen unterwegs. Das Bergsteigen wurde zu ihrem Hautpinteresse.  Gerlinde Kaltenbrunner hat alle vierzehn Achttausender - und als erste erste Frau sämtliche ohne Zuhilfenahme von zusätzlichem Sauerstoff - bestiegen.

Die nächste Veranstaltung im Rahmen des Kiwanis "Bergfilmfestival" findet übrigens am 7. November 2020, wieder in Mauterndorf, statt.

>> Mehr News aus dem Lungau findest du >>HIER<<

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.