G'sunde Watschen - Fritz Egger gastierte für Pepp in Zell am See

PEPP-GF R. Oswald-Zankl, A. Wimmreuter, H. Kaufmann (Zell am See) und Vbgm. Peter Listberger (Altenmarkt).
  • PEPP-GF R. Oswald-Zankl, A. Wimmreuter, H. Kaufmann (Zell am See) und Vbgm. Peter Listberger (Altenmarkt).
  • Foto: Foto: Eric Fahrner
  • hochgeladen von Klaus Moser

PINZGAU/PONGAU. Der gemeinnützige Verein PEPP – Pro Eltern Pinzgau & Pongau veranstaltete am Freitag das erste Benefiz-Kabarett zugunsten der neuen PEPP-Hebammenhotline. Dabei gelang es dem Team rund um Renate Oswald-Zankl die Kabarettkünstler Fritz Egger und Johannes Pillinger mit ihrem Erfolgsprogramm „A G‘sunde Watschn“ für die Benefiz-Veranstaltung zu gewinnen. In der Tiefgarage des Volksbankgebäudes Schüttdorf, die als etwas außergewöhnliche Event-Location diente, erschienen 150 gut gelaunte Besucher, darunter auch Bgm. Hermann Kaufmann und Vize Andreas Wimmreuter, um gemeinam die Lachmuskeln zu trainieren.

Für kulinarischen Genuss und Wohlfühl-Ambiente sorgten die PEPP-Mitarbeiterinnen selbst und so war es kein Wunder, dass sich zahlreiche Besucher auch beim „Spenden-Topferl“, äußerst großzügig zeigten. Immerhin ging es darum, die Einrichtung der kostenlosen PEPP-Hebammenhotline zu ermöglichen.
Am Ende konnte sich Renate Oswald-Zankl über einen Reinerlös von 3.490 Euro freuen: „Ein wunderschöner und erfolgreicher Abend für mich und mein Team, mein Dank gebührt allen, die dies möglich gemacht haben“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen