Polizei in Österreich
Lungauer wird Generaldirektor für öffentliche Sicherheit

Landeshauptmann Wilfried Haslauer und der designierte Generaldirektor für öffentliche Sicherheit, Franz Ruf (re.).
2Bilder
  • Landeshauptmann Wilfried Haslauer und der designierte Generaldirektor für öffentliche Sicherheit, Franz Ruf (re.).
  • Foto: Land Salzburg / Neumayr – Leopold
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Landeshauptmann Haslauer empfing Franz Ruf und Helmut Tomac im Salzburger Chiemseehof. Die beiden sind laut dem Landes-Medienzentrum Salzburg die zwei ranghöchsten Polizeibeamten Österreichs. Ruf – er kommt aus Tamsweg – ist seit Donnerstag designierter Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit.

TAMSWEG, SALZBURG, WIEN. Landeshauptmann Wilfried Haslauer empfing am Freitag, 19. Juni, die zwei ranghöchsten Polizeibeamten Österreichs im Salzburger Chiemseehof. Einer davon ist der Lungauer Franz Ruf aus St. Andrä, der laut dem Landes-Medienzentrum (LMZ) seit Donnerstag designierter Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit ist. „Die innere Sicherheit ist ein wesentlicher Bestandteil zur Bewahrung und Weiterentwicklung der Gesellschaft. Hier ist das Bundesland Salzburg Vorreiter, auch dank der vielen Jahre engagierter und hervorragender Arbeit von Franz Ruf als Landespolizeidirektor. Er wird mit genau demselben Elan und großer Einsatzbereitschaft auch seine neue Tätigkeit auf Bundesebene ausführen“, gab Landeshauptmann Haslauer dem Lungauer mit auf den Weg nach Wien.

Der Werdegang von Franz Ruf

Franz Ruf wurde laut dem LMZ 1968 in Tamsweg geboren und wohnt in Tamsweg. Er trat 1989 in die damalige Bundesgendarmerie ein und leitete vorübergehend die Gruppe Polizei und Verkehr der Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau, bevor er 2005 zum stellvertretenden Landespolizeikommandanten von Salzburg bestellt und 2012 zum Landespolizeidirektor ernannt wurde. Zuletzt leitete der promovierte Jurist auch das Projekt zur Reform des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung. Jetzt kam der Ruf nach Wien.

V. li.: Helmut Tomac (Generalsekretär im Innenministerium), der designierte Generaldirektor für öffentliche Sicherheit, Franz Ruf, und Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
  • V. li.: Helmut Tomac (Generalsekretär im Innenministerium), der designierte Generaldirektor für öffentliche Sicherheit, Franz Ruf, und Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
  • Foto: Land Salzburg / Neumayr – Leopold
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Generalsekretär Helmut Tomac

Helmut Tomac, der am Freitag ebenfalls sozusagen seinen Antrittsbesuch bei Landeshauptmann Haslauer machte, wurde laut dem LMZ 1965 in Innsbruck geboren und ist seit Jänner Generalsekretär im Innenministerium; zuvor war er von 2012 bis 2020 Landespolizeidirektor und von 2008 bis 2012 Landespolizeikommandant von Tirol. „Helmut Tomac ist ein wichtiger Vertreter der polizeilichen Anliegen der westlichen Bundesländer und kennt die Anforderungen dieser Länder sehr gut. Mit ihm haben wir neben Franz Ruf einen weiteren, wichtigen Ansprechpartner“, so Landeshauptmann Haslauer.

>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<

>> Mehr Salzburg-News findest du >>HIER<<

Landeshauptmann Wilfried Haslauer und der designierte Generaldirektor für öffentliche Sicherheit, Franz Ruf (re.).
V. li.: Helmut Tomac (Generalsekretär im Innenministerium), der designierte Generaldirektor für öffentliche Sicherheit, Franz Ruf, und Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen