Polizeimeldung
Alpinunfall mit Eigenverletzung in Hintermuhr

Die Verunfallte ist vom Roten Kreuz erstversorgt und ins Tal gebracht worden (SYMBOLBILD)
  • Die Verunfallte ist vom Roten Kreuz erstversorgt und ins Tal gebracht worden (SYMBOLBILD)
  • hochgeladen von Bezirksblätter Lungau

Bei einer Wanderung in der Hintermuhr verletzte sich eine Pensionistin aus Salzburg unbekannten Grades.

MUHR. Eine 67-jährige Pensionistin aus Salzburg nahm am 10. Oktober 2018 an einer geführten Wanderung des Alpenvereins in Richtung Wastlkarscharte, Gemeindegebiet Muhr, teil. Das berichtet die Polizei in einer Presseaussendung. Gegen 15:00 Uhr, beim Abstieg vom Oberen zum Unteren Rotgüldensee, rutschte die 67-jährige Pensionistin ohne Fremdeinwirkung auf dem feuchten Untergrund aus und zog sich eine Fußverletzung zu, heißt es weiter. Da in diesem Gebiet kein Notruf abgesetzt werden konnte, habe die Salzburgerin, unterstützt von ihren Begleitern, bis zur Rotgüldenseehütte absteigen müssen. Dort sei die Verunfallte vom Roten Kreuz erstversorgt und ins Tal gebracht worden. Die 67-jährige Pensionistin habe anschließend die Heimreise angetreten und werde sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben. Der Grad der Verletzung ist bis dato unbekannt, endet der Polizeibericht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen