Polizeimeldung
Arbeitsunfall in Unternberg

Eiin Verletzter wurde vom Notarzt an Ort und Stelle versorgt (SYMBOLBILD)
  • Eiin Verletzter wurde vom Notarzt an Ort und Stelle versorgt (SYMBOLBILD)
  • hochgeladen von Bezirksblätter Lungau

Wie es in einer Presseaussendung der Polizei Salzburg heißt, kam es gestern, Montag, Abend zu einem schweren Arbeitsunfall mit Verletzung in Unternberg.
UNTERNBERG. Am Abend des 11. März 2019 ereignete sich in Unternberg ein Arbeitsunfall mit schwerer Verletzung, so die Polizei. Eine 30-jährige Leiharbeiterin aus dem Lungau habe mit einem Portalkran gearbeitet. Ein 49-jähriger Lungauer habe auf dem Kran einen Gurt anbringen wollen und sei von einer Platte eingeklemmt worden.

Von Notarzt versorgt

Der 49-Jährige zog sich laut der Polizeimeldung eine schwere Unterschenkelverletzung zu und sei vom Notarzt an Ort und Stelle versorgt worden. Das Rote Kreuz habe den Mann anschließend in das Krankenhaus Tamsweg verbracht.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen