Salzburger Bildungswerk
Das Ehepaar Rösler will Ramingsteins Ruf als "Kultur-Dorf" stärken

Hans Bogensberger, Rosemarie und Edgar Rösler, Maria Zehner (Salzburger Bildungswerk), Bürgermeister Günther Pagitsch und Bildungswerk-Bezirksleiter Robert Grießner.
  • Hans Bogensberger, Rosemarie und Edgar Rösler, Maria Zehner (Salzburger Bildungswerk), Bürgermeister Günther Pagitsch und Bildungswerk-Bezirksleiter Robert Grießner.
  • Foto: Gemeinde Ramingstein
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Rosemarie und Edgar Rösler übernehmen die Bildungswerkleitung in Ramingstein und wollen sogleich mit Bildungsangeboten zum 60-Jahr-Jubiläum durchstarten.

RAMINGSTEIN. Das Salzburger Bildungswerk in Ramingstein hat mit Rosemarie und Edgar Rösler eine neue Bildungswerkleitung gefunden. Sie haben vor kurzem diese Aufgabe von Hans Bogensberger übernommen. Das Ehepaar Rösler, das für ihr Engagement im Kulturbereich bekannt ist, soll künftig für kreative Ideen und neuen Schwung in der Erwachsenenbildung sorgen. Gestartet werden soll mit Bildungsangeboten zum 60-jährigen Jubiläum des örtlichen Bildungswerkes; dieses wurde in Ramingstein im Jahre 1960 gegründet.

Das Interesse der Röslers gilt den Künsten

Rosemarie und Edgar Rösler waren beide an der Neuen Mittelschule (NMS) Tamsweg als Lehrkräfte tätig und sind seit kurzem im Ruhestand. Ihr Interesse gilt laut dem Salzburger Bildungswerk vor allem der Malerei, Literatur, dem Theater und der Musik. Schwerpunkte habe Rosemarie Rösler in ihrer beruflichen Tätigkeit vor allem auch in der Kreativitäts- und Talenteförderung der Jugendlichen gesetzt; sie wurde 2016 mit dem „Lehrer/innenpreis für Kulturvermittlung in Schulen“ für ihren jahrzehntelangen kontinuierlichen Einsatz ausgezeichnet.

„Ramingstein war lange Zeit als `Kultur-Dorf´ bekannt. Es wäre schön, wenn es gelingt diesen Ruf wieder zu stärken.“
Edgar Rösler

Für die neue Aufgabe zeigen sich die beiden sehr motiviert: „Wir haben schon viele Projekte auf die Beine gestellt und sind ein eingespieltes Team. Nun freuen wir uns in unserer Heimatgemeinde Ramingstein ehrenamtlich tätig und für die örtliche Bevölkerung aktiv zu sein“, sagt Rosemarie Rösler. „Ramingstein war lange Zeit als `Kultur-Dorf´ bekannt. Es wäre schön, wenn es gelingt diesen Ruf wieder zu stärken“, betont Edgar Rösler.

"Feuer und Flamme für die örtliche Bildungsarbeit", wie es von Seiten des Bildungswerks formuliert wird, ist auch der Ramingsteiner Bürgermeister Günther Pagitsch. „Ich freue mich mit Rosemarie und Edgar Rösler begeisterte Partner gefunden zu haben, die meine Emotionen für Ramingstein mittragen. Gemeinsam werden wir viele Ideen verwirklichen“, wird er zitiert.

Dank an Hans Bogensperger

Zuvor hatte Hans Bogensberger das Salzburger Bildungswerk in Ramingstein geleitet. Bildungswerk-Bezirksleiter Robert Grießner dankte dem scheidenden Bildungswerkleiter für sein ehrenamtliches Engagement für Erwachsenenbildung in Ramingstein.

Jubiläumsauftakt im September

Das örtliche Bildungswerk in Ramingstein wurde 1960 gegründet und feiert in diesem Jahr sein 60-jährige Bestandsjubiläum. Unter dem Titel „Bildung ermöglicht gutes Leben“ ist laut Auskunft des Bildungswerks ein qualitätsvolles Bildungsangebot organisiert. Der Auftakt sei für den 10. September, um 19 Uhr, auf der Burg Finstergrün geplant: mit einem Blick in die Vergangenheit werde Christina Hoffmann-Prodinger einen Einblick in den Silberbergbau in Ramingstein geben. Anschließend referiere der Historiker der Universität Wien, Dr. Matthias Pfaffenbichler, über die Bedeutung des Silbers zur Zeit der Habsburger. Es handle sich dabei um eine Veranstaltung gemeinsam mit dem Biosphärenpark Salzburger Lungau, dem Bergmann 2020 und der Lungauer Stollengruppe.

Ausblick auf Oktober 2020 und auf März 2021

Geplant sind noch weitere Veranstaltungen rund um das 60-jährige Jubiläum. Am 29. Oktober um 19 Uhr sei etwa Ass. Prof. Dr. Bernd Resch mit seinem Workshop „Reale und virtuelle Welten" zu Gast beim Jagglerhof und werde das gute Leben in der Gegenwart in den Mittelpunkt rücken. Anschließend werde die Fotoausstellung „Ramingstein entdecken“ eröffnet. Ramingsteiner Fotografinnen und Fotografen haben dafür die Besonderheiten des Ortes abgelichtet.  Darüber hinaus gehe es am 25. März 2021 mit der Bienenfachtierärztin Dr. Anita Winkler bei „Bienen – Boden – Mensch“ um gutes Leben in der Zukunft.

>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen