Ein Leben lang „Gymnasiast“

Hans Posch (60) ist als Schüler/Lehrer/Direktor 44 Jahre am BG.
  • Hans Posch (60) ist als Schüler/Lehrer/Direktor 44 Jahre am BG.
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

TAMSWEG. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des BG Tamsweg haben die BB Lungau Dir. Hans Posch interviewt.

Inwieweit hat sich der Stellenwert der Matura in den letzten Jahrzehnten geändert?
„Die Matura hat damals einen hohen Stellenwert gehabt. In den ersten Jahren war es etwas besonderes, wenn man überhaupt ins Gymnasium hat gehen düfen. Im Gründungsjahr hatte ich das Glück als Erstklässler einsteigen zu dürfen.“

Was halten Sie von der Zentralmatura?
„Meine Befüchtung ist, dass die Zentralmatura das Niveau eher senken wird, weil alle Schulen mit ihren einzelnen Schwerpunkten bei der schriftlichen Reifeprüfung schlussendlich die selben Aufgabestellungen zu lösen haben. In Fächern wie Mathematik braucht man jedenfalls noch eine längere Einstiegsphase, bis die Zentralmatura gut funktionieren kann.“

Welche Herausforderungen wird die „Schule der Zukunft“ meistern müssen?
„Für das BG Tamsweg wird die Aufgabe sein, unser Profil weiterzuentwicklen und an die Anforderungen von außen anzupassen. Jedenfalls ist die Studierfähgikeit der Absolventen zu gewährleisten. Wir streben eine breite und umfassende Allgemeinbildung an, weil dadurch im späteren Berufsleben Flexibilität und Lernfähigkeit gewährleistet ist. Ein umfangreiches Wissenspaket bietet eine gute Basis für die weiteren Wege, deshalb sind unsere Absolventen in allen Berufssparten vertreten. Das spricht für sich. Ich denke, wir sind am richtigen Weg.“

Sie werden in Kürze in Pension gehen. Gibt es bereits einen Nachfolger?
„Stimmt, ich möchte mit Ende dieses Schuljahres in Pension gehen. Die provisorische Schulleitung bestimmt der Landesschulratspräsident Herbert Gimpl. Erst dann wird der Posten ausgeschrieben. Alles was davor passiert ist Spekulation.“

Interview: Peter J. Wieland

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen