Fairtrade ist der Schwerpunkt für heuer

Beim letzten Vereins-Meeting dabei waren Max Rossberg, Leonhard Gruber, Obfrau Liesi Löcker, Susanne Werth, Josef Holzer, Hans Michael Jahnel, Tina Steinwender und Emil Hocevar.
  • Beim letzten Vereins-Meeting dabei waren Max Rossberg, Leonhard Gruber, Obfrau Liesi Löcker, Susanne Werth, Josef Holzer, Hans Michael Jahnel, Tina Steinwender und Emil Hocevar.
  • Foto: Löcker
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

LUNGAU (pjw). Schon Jahr 2009 wurde ein Förderverein für den "Biosphärenpark Salzburger Lungau und Kärntner Nockberge" gegründet.
Jetzt da der Lungau das Prädikat der UNESCO erhalten hat – im Jahr 2012 – intensiviert sich die Arbeit und Aktivität im Verein. "Im letzten Jahr wurden die Weichen für eine gute Zusammenarbeit mit dem Biosphärenpark-Management gestellt", berichtet Obfrau Lisie Löcker aus St. Margarethen: "So gibt es regelmäßige Treffen und Besprechungen zwischen Verein und Biosphärenparkmanagement. Ebenso wird der Verein zukünftig in der Kerngruppe des Biosphärenparks vertreten sein. Eine erste gemeinsame Veranstaltung war die Exkursion zur Himmelstreppe nach Mariazell."

Fairtrade-Schwerpunkt 2014
Ein Schwerpunkt für das Jahr 2014 ist das Vorhaben Fairtrade-Gemeinden im Lungau zu installieren bzw. die gesamte Region in diese Richtung zu bewegen. Die Gemeinde Göriach ist auf diesem Gebiet ein Vorreiter im Lungau (das Bezirksblatt Lungau hat in Ausgabe 06/2013 bereits darüber berichtet). Geht es nach Löcker & Co. sollen andere Gemeinden im Bezirk dem Göriacher Beispiel folgen.

"Erhaltet die Nacht"
Ein weiteres Projekt ist der Sternenpark Lungau, ein Bemühen von Max Rossberg. Darin geht es um den Erhalt der Nacht, denn viele Tiere, Pflanzen aber auch der Mensch brauchen die zeitweise Dunkelheit. "Im Zuge dieses Projektes meldete sich eine Firma welche im Lungau spezielle Lampen erzeugt, die aufgrund moderner Technologie nur bei Bedarf hell leuchtet. Dabei geht es auch darum zu erkennen dass im Lungau Spitzenprodukte erzeugt werden die z.b. Gemeinden nutzen können", betont Löcker.

"Jede/r kann mitmachen"
Die Obfrau fährt fort; „Eines der Ziele des Vereines ist es, gemeinsam Projekte voranzubringen ohne dabei immer auf Förderungen angewiesen zu sein. Durch eine Mitgliedschaft im Förderverein kann jede/r Projekte im Lungau unterstützen. Eine Vereinigung der Menschen für die Menschen in der Region und das Schöne daran ist, dass alle mitmachen können, ob Mann oder Frau ob Unternehmer/innen oder Arbeiter/innen diese gegenseitige Unterstützung soll den Biosphärenpark Lungau lebendig und stark machen.“

Informationen und Mitgliedsanmeldungen sind zu finden unter www.wir-sind-biosphaere.at.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen