Coronavirus im Lungau
Feuerwehr Tamsweg arbeitet im Schichtbetrieb

Für die Bevölkerung wollen sie auch in der Corona-Ausnahmesituation 122 Prozent geben; und auch ihr Notruf ist "112".
  • Für die Bevölkerung wollen sie auch in der Corona-Ausnahmesituation 122 Prozent geben; und auch ihr Notruf ist "112".
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Die Einsätze der Florianijünger des Lungauer Bezirkshauptortes werden aktuell wochenweise von einem der drei Züge der Hauptwache abgearbeitet. Während der Covid-19-Situation wurden noch weitere Maßnahmen ergriffen.

TAMSWEG. Aufgrund der aktuellen Coronavirus- beziehungsweise Covid-19-Situation wurden seitens der Freiwilligen Feuerwehr Tamsweg einige Maßnahmen getroffen, um für die Bevölkerung zu 122 Prozent einsatzbereit zu sein; zu 122 Prozent übrigens deswegen, weil "122" der Feuerwehrnotruf ist.

Mit Schutzmasken ausgestattet 

Alle ausrückenden Kräfte der Feuerwehr des Lungauer Bezirkshauptortes wurden jedenfalls mit Schutzmasken ausgestattet um für alle eventuell eintretenden Fälle und Einsätze gerüstet zu sein. Die Einsätze werden aktuell wochenweise von einem der drei Züge der Hauptwache abgearbeitet. Der "Dienstwechsel" erfolgt immer am Mittwoch um 19 Uhr.

Was nicht sein muss, findet nicht mehr statt

Außerdem erfolgen die Besprechungen derzeit nur mehr per Videokonferenz. Weiters werden nur mehr einsatzrelevante Reparaturen beziehungsweises Wartungsarbeiten durchgeführt und der laufende Dienstbetrieb, wie zum Beispiel Übungen et cetera wurden zur Gänze bis auf Weiteres ausgesetzt.

>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen