Polizeimeldung
Geisterfahrt auf der A 10 im Tauerntunnel

Die Polizei hielt die Lenkerin an und nahm den Führerschein ab. (Symbolbild)
  • Die Polizei hielt die Lenkerin an und nahm den Führerschein ab. (Symbolbild)
  • hochgeladen von Bezirksblätter Lungau

Wie es in einer Presseaussendung der Polizei Salzburg heißt, war eine Steiererin gleich mehrmals in der falschen Richtung, auch im Tauerntunnel, unterwegs.

Eine 31-jährige Frau aus Weiz fuhr am 01.12.2018 gegen 20:50 Uhr mit ihrem Pkw bei Flachauwinkel auf der Tauernautobahn Richtungsfahrbahn Villach entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, berichtet die Polizei in ihrer Aussendung. Nach kurzer Fahrt habe sie das Fahrzeug gewendet und sein ordnungsgemäß in Richtung Villach gefahren. Im Tauerntunnel habe sie ihren Pkw in einer Pannenbucht ngehalten. Dadurch sei automatisch die Sperre des Tauerntunnels in Richtung Villach erfolgt.

Neuerlich gewendet

Kurzzeitig danach habe die Frau erneut mit ihrem Pkw gewendet und sei im Tauerntunnel entgegen der Fahrtrichtung gefahren. Sie habe schließlich wiederum in einer Pannenbucht gehaltet, den Pkw gewendet und sei anschließend ordnungsgemäß in Richtung Villach gefahren.

Fahrunfähig angehalten

Die Anhaltung des Pkw der Lenkerin erfolgte durch eine Polizeipatrouille am Südportal des Tauerntunnels, im Gemeindegebiet von Zederhaus, so die Polizei.
Der mit der Frau durchgeführte Alkotest sei negativ verlaufen (0,0 mg/l).
Aufgrund verschiedener Symptome war laut Poliozei aber anzunehmen, dass sich die Lenkerin in einem nicht verkehrstüchtigen Zustand befand. Der beigezogene Arzt habe eine Klinische Untersuchung, einen Drogen-Check und eine Blutabnahme durchgeführt. Dabei sei die Fahruntüchtigkeit der Weizerin festgestellt worden.

Führerscheinabnahme

Der Führerschein wurde gegen Bestätigung vorläufig abgenommen, heißt es am Ende des Berichtes, und die Lenkerin sei bei der Bezirkshauptmannschaft St Johann/Pg angezeigt worden. Die Tauernautobahn sei in Fahrtrichtung Villach von 20.55 bis 21.10 Uhr gesperrt gewesen. Aufgrund des mäßigen Verkehrsaufkommens, entstanden laut der Polizei keine nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen